Japaner bringen Pink in die Landschaft

Asiatische Blüten-Kirschen jetzt in voller Blüte – Neophyten als Bereicherung der Umwelt

Bemerkenswertes in unserer Umwelt: Auffälliges Element unserer Frühlingsblütenpracht sind die Japanischen Blütenkirschenarten – diese Gehölzgruppe aus Asien zeichnet sich durch leuchtend pinkfarbene Blüten aus - Beitrag von J. König

Es sind die ersten Tage des Frühlings, die uns schnell die langen kalten und tristen Wintertage vergessen lassen. Nicht zuletzt sind es auch die Frühblüher. Während sich im Märzenbechertal bei Landgrafroda viele Besucher an blühenden Kräutern erfreuen, entfalten sich in den Gärten und Parkanlagen nun auch die Gehölzblüten. Zu den auffälligeren Arten zählt ein botanischer Einwanderer aus Asien. Die Gruppe der Japanischen Blüten-Kirschen (Prunus spec.) fallen schon von weitem mit ihren noch blattlosen aber intensiv pinkfarbenen Baumkronen auf. Nur wenige Vertreter unserer Flora erreichen dieses Farbspiel, am ehesten noch der Seidelbast in den Wäldern, der jedoch nicht die Baumdimensionen erreicht.

Abb.: Japanische Blüten-Kirschen beleben unsere Landschaft mit Pink – Blütenpracht im beginnenden Frühjahr, Foto: König
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige