Tolle Angebote in den Herbstferien in Esperstedt

Eine gute Mischung aus Spaß und Kultur boten die Veranstaltungen in den Herbstferien der Jugendclub „Alte Post“ e.V. Esperstedt und die Jugendfeuerwehr Esperstedt nicht nur Kindern und Jugendlichen des Ortes, sondern auch der benachbarten Orten.

Gleich am ersten Ferientag ging es rasant zu. Auf der Go-Kart-Bahn in Ringleben lieferten sich nicht nur die „Großen“ packende Duelle. Die Jüngsten zeigten ihr engagiertes, aber trotz dessen rücksichtsvolles Fahren. Hierbei sei ein herzlicher Dank an die Inhaberin Melanie Brennecke gesagt.

Man ertappt sich ja manchmal selbst dabei, dass man Nahe gelegenes noch nicht erkundet hat. So hat mancher zwar schon von Dingen gehört, diese aber selbst noch nicht besucht. Einige Kinder haben vielleicht das Glück, sich einiges mit ihrer Schule anzuschauen. Leider nutzen einige immer weniger das Angebot der Museen, um auch unterrichtsbegleitend Geschichte und Kunst anschaulich zu vermitteln. Demnach standen als nächstes die Besuche des Panorama-Museums und des Regionalmuseums in Bad Frankenhausen auf dem Programm. Am 20.10.11 schauten wir uns das Rundgemälde zum Bauernkrieg sowie einen Film zur Entstehung dessen an. Anschließend tauschten die Kinder ihre Eindrücke im Panorama-Café angeregt aus. Dem gesamten Team, jedoch vor allem Frau Tamara Pawliczek, danken wir für die interessante und aufschlussreiche Erläuterung.

Nicht minder informativ war am 28.10.11 der Rundgang durchs Regionalmuseum. Museumsleiter Herr Dr. Hahnemann erläuterte eindrucksvoll und verständlich die einzelnen Themen. Nicht nur die Kinder, auch die erwachsenen Begleiter konnten oftmals ihr eigenes Wissen über so manches auf den Prüfstand stellen. So hieß es nicht nur zuhören und schauen, sondern auch mitmachen. Nach diesem kulturellen Teil ging es dann noch zum Domizil zur Halloween-Party, wo man sich bei Kaffee bzw. Brause und Kuchen erstmal stärken konnte. Danach tobten sich die Kinder auf dem Spielplatz und dem benachbarten Bolzplatz richtig aus. Letztlich rundete ein kleines Feuerwerk den Tag ab. Der Aufwand und die Mühen der Domizil-Gruppe war bemerkenswert und kam gut an. Vielen Dank hierfür.

Zum hiesigen Halloween-Umzug, welchen der Heimatverein Esperstedt mit dem Jugendclub „Alte Post“ e.V. und der Jugendfeuerwehr am 31.10.11 durchführte, kamen viele Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern. Mit Fackeln und in teils gruseligen Kostümen zog der junge Tross durchs Dorf, um Süßes von den Einwohnern zu erhaschen. Anschließend loderte noch ein kleines Feuer und man verweilte noch etwas bei Rostwurst, Tee und Glühwein. Die Veranstalter freuten sich sehr über die zahlreichen Besucher und planen, nächstes Jahr wieder solch eine Veranstaltung in Esperstedt anzubieten.

Das Resümee über das Ferienangebot ist positiv. Der Jugendclub „Alte Post“ e.V. und die Jugendfeuerwehr werden auch zukünftig in einigen Ferien Freizeitaktivitäten durchführen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige