Wie man von der Holzdichte zum Holzpfeil kommt

Holzkundliche Hintergründe für Jugendbastelstunde

Die traditionellen Handwerke üben immer einen besonderen Reiz auf die wissbegierigen Jugendlichen aus. So war es auch beim Nachmittag im Mehrgenerationenhaus Rossleben, der dem Leben von Özi gewidmet war. Gespannt warteten die Jugendlichen auf die Ausführungen von Herrn Wendling aus Wiehe, der im Vorfeld ein urgeschichtliches Feuer erlebbar machen wollte und auch das Herstellen urgeschichtlicher Bogenpfeile im Plan hatte.
Dazu waren Pfeilrohlinge notwendig, die über die erforderlichen Holzeigenschaften verfügen sollten. Die Auswahl geschah in den einheimischen beständen – auch damals konnte Özi nicht vorgefertigte Rohlinge im Supermarkt kaufen. Zur Auswahl standen den Jugendlichen Bogenschützen sowohl leichte Hohlunderschosse mit Mark und Weidentriebe, als auch festere u.a. aus Ahorn, Esche oder Hartriegel. Die Auswahl richtete sich nach den gewünschten Pfeileigenschaften. Zwar sollte der Pfeil weit fliegen, aber am Ziel auch über genügend Durchschlagskraft (also Masse) verfügen. All diese Holzdichteeigenschaften mussten die Jung-Jäger bedenken um ihren Pfeil aus dem ausgewählten Rohling herstellen zu können. Sie lernten auch etwas über Rinde und Kambium, die sie entfernten, um den reinen Holzköper leichter und flugfähiger zu machen. Nachdem auch die Feuersteinspitze gefertigt und mit Birkenteer auf dem Pfeil befestigt war, konnte sich auch jeder im Bogenschießen beweisen. Krönender Abschluss war das, aus Steinfunken geschlagene Lagerfeuer von Herrn Wendling, dem wir für einen unvergesslichen Özi-Tag danken wollen und der ein wirklich spannendes Programm darbot. Resümierend sei festgestellt, dass spielerisches Experimentieren mit dem Werkstoff Holz auch in den Klassenstufen 5 bis 7 unterschwellig, praxisrelevantes Wissen über Physik und Biologie vermitteln konnte.

Jeremy, Leon und Philip präsentieren stolz ihren selbst gemachten, urzeitlichen Pfeil aus Ahornholz, Birkenteer und Feuersteinspitze, Foto: König
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige