Jahreswechsel und Aberglaube

"Prosit Neujahr" mit selbst angesetzten Likören
Natürlich bin ich nicht abergläubisch. Aber warum sollen denn im Silvestersalat nicht neun Zutaten sein? Warum können wir am 31. 12. nicht Linsensuppe essen? Sie stand so verführerisch im Regal, als ich den letzten Einkauf des Jahres 2012 tätigte. Ein schnelles, gesundes Mittagsmahl! Zu tun gab`s noch genug am letzten Tag des Jahres. Mein Mann freute sich, als ich eine Silvesterwanderung zum Gartenland Weilepp vorschlug. Er steckte erfahrungsgemäß Geld ein, ich nahm die Gummikarre für den Abtransport leerer Flaschen und den Einkauf. Neben Äpfeln fuhren wir Glückssymbole heim: Töpfchen mit Glücksklee, Glückbambus, Marienkäfer und Glückspilze. Die Nachbarn würden sich freuen, wenn wir am Neujahrstag zum Glückwünschen nicht mit leeren Händen kämen. Ich hatte am Silvester eine Beschäftigung, die mir Freude machte. Das neue Jahr wird uns beweisen, dass die alten Bräuche niemandem Schaden zufügen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
13 Kommentare
5.869
Petra Seidel aus Weimar | 01.01.2013 | 19:08  
1.656
Constanze Fuchs aus Gotha | 01.01.2013 | 19:34  
3.953
Karin Jordanland aus Artern | 01.01.2013 | 19:57  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 01.01.2013 | 20:23  
14.217
Uwe Zerbst aus Gotha | 01.01.2013 | 21:49  
5.854
Gunter Linke aus Saalfeld | 01.01.2013 | 23:07  
12.961
Renate Jung aus Erfurt | 01.01.2013 | 23:25  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 02.01.2013 | 00:01  
5.869
Petra Seidel aus Weimar | 02.01.2013 | 10:46  
3.953
Karin Jordanland aus Artern | 02.01.2013 | 15:50  
14.217
Uwe Zerbst aus Gotha | 02.01.2013 | 20:43  
3.953
Karin Jordanland aus Artern | 03.01.2013 | 11:54  
5.869
Petra Seidel aus Weimar | 03.01.2013 | 19:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige