Wenn Baumkronen technische Prozesse stören

Baupflegemaßnahmen bei Störungen durch zu starke Zuwachsleistung von Gemeiner Fichte (Picea abies L. [Karst.])

Präambel: Zuwachsstarke Baumarten auf nährstoffreichen Böden können technische Prozesse behindern (Funk und Sichtverbindungen) und bedürfen daher geeigneter Kontrolle und Pflege - von Jürgen König

Reiche Standorte werden mitunter mit schnellwüchsigen Baumarten bepflanzt. Dies trifft sowohl auf Parkanlagen wie auf Vorgärten zu. Bekannt sind Fälle, dass starke Höhenzuwachsleistungen schon zu Totalausfällen von Funkverbindungen geführt haben. Eine Fichte im Vorgarten kann beispielsweise in n ur einem Jahr durch den Höhentrieb die optische und damit funktechnische Verbindung zwischen Satellitenspiegel und den Sender in der Erdumlaufbahn unterbrechen. Wenn Bildstörungen solcher Empfangsanlagen auftreten sollte zuerst geprüft werden, ob nicht eine Baumkronen der auslösende Faktor ist. Gemeine Fichten, die normalerweise im Mittelgebirge vorkommen, erreichen auf den nähstoffreichen Aueböden im Unstruttal beachtliche Zuwachsleistungen (Abb.1). Jahrringbreiten über 1 cm und damit verbunden ein jährlicher Höhenzuwachs von etwa 1m sind keine Seltenheit.
Nutzer der Bundesstraße hatten vor kurzem noch Schwierigkeiten, die Informationstafel an der Tankstelle in Roßleben zu sehen. Eine Fichte verdeckte die Tafel. Mit Genehmigung und im Auftrag der Stadtverwaltung wurde diese von Mitarbeitern des Dendro-Institutes Tharandt (DIT), Zweigstelle Roßleben gefällt. Erst die Querschnittsfläche des Stumpfes zeigte die beachtliche Zuwachsleistung auf diesem Standort. Schnellwachsende Fichten sind allerdings weichholzig und werden ab dem Alter 35 häufig von Rotfäule befallen, stellen dann also eher eine Gefährdung im Öffentlichen Raum dar.

Fichte mit starkem jährlichen Höhenzuwachs verdeckt die Tankstellenanzeige in Roßleben für die aus Wendelstein kommenden Fahrer
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige