E10 und kein Ende

E10 und kein Ende

Was ist das bloß für eine Heuchelei des Staates um den Bio-Sprit.
Wir Autofahrer sollen auf biegen und brechen diesen Sprit tanken um angeblich die Umwelt zu schonen und unabhängiger vom Öl zu werden. Doch das ist eine einzige Lüge. Man verbraucht viel mehr Benzin und braucht nach neuesten Berichten öfters ein Ölwechsel. Wo soll denn da eine Einsparung sein. Pro Tankfüllung ist eine Mehrausgabe von 5 -7 Euro von Nöten um allein den Mehrverbrauch an Benzin zu decken.
Der Staat selbst hat jetzt eine Order heraus gegeben, wo darin steht das alle Verkehrsmittel wie Feuerwehr, Polizeiautos etc. kein E10 getankt werden darf. Nun frag ich mich warum? Ich bzw. Wir bekommen immer gesagt, E10 ist sicher und verursacht keine Schäden! Oder?
Nun versucht man mit überhöhten Preisen für die anderen Spritsorten uns die Ganze Sache Schmackhaft zu machen, aber eine schriftliche Garantie für eventuelle Spätfolgen wollen uns weder Staat, Ölkonzerne noch die Autohersteller geben!
Es muss aber eben unbedingt durchgeboxt werden mag kommen was will man hat das ja in den letzten Jahren immer wieder gesehen. Z. B. Hartz IV oder die Schweinegrippeimpfung um einmal zwei Dinge zu nennen. Man hat Hunderte Millionen investiert und am Ende festgestellt das es falsch war, aber eine Rücknahme kam und kommt nicht in Frage und so wird es auch mit dem Benzin sein.
Es ist doch keine Schande einmal einen Fehler einzugestehen und eine Sache zurückzunehmen, es zeigt doch nur Stärke.
Solange die Autofahrer sich einig sind und das ganze durchstehen und die Finger davon lassen, wird es E10 bald nicht mehr geben.

Lutz Blobner
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige