Flüchtlingsfrage

Maulkorbpolitik durch Thüringer Landtag in Flüchtlingsfrage angeordnet!

Ich nicht! Ich bin ein freier Bürger!

Milliarden für Flüchtlinge

Nicht Nein sagen können ist eine Einladung an andere sich auf unsere Kosten einen Vorteil zu verschaffen. (Bruno Gideon), so meine Einleitung zum Thema Flüchtlinge.

Es ist schon erstaunlich wie man in Deutschland mit Geld um sich wirft. Erst 80 Milliarden an Griechenland, jetzt sollen es bis 10 Milliarden an Asylsuchende gehen.
Alles gut und schön. Aber bitte nicht auf Kosten unserer eigenen Kultur und Gesellschaft. Es wurde immer gesagt es sei kein Geld für Kindergärten und Schulen vorhanden. Es werden Stellen bei Polizei und Krankenhäuser gestrichen. Es werden In Hochschulen und Universitäten Stellen und Bildungsgelder gestrichen. Es werden viele Kulturelle Einrichtungen wie Theater und Orchester geschlossen. Es müssen Schwimmbäder und Sportstätten geschlossen werden weil sie in einen verrotteten Zustand sind. Pflegeheime bekommen weniger Geld, was auf den Rücken der Kranken und pflegebedürftigen ausgetragen wird. Sporthallen und Kulturhäuser werden umfunktioniert. Der Rentenausgleich zwischen Ost und West soll noch Jahrzehnte dauern!
Was die Regierung, manche Schauspieler, Sportler und Medien uns vormachen wollen, wie Deutschland mit Freude und Jubelschreie der ankommenden Flüchtlinge entgegen kommt, kann ich mit großen erstaunen nur mit dem Kopf schütteln.
Es kommt mir vor als wäre die DDR wieder auferstanden. Die Minderheit will der Mehrheit etwas einreden was den Tatsachen nicht entspricht, mit bestellten Jubelgesängen wie bei Erich Honnecker.
Ich habe in den letzten 14 Tagen keinen, wirklich noch keinen Menschen sagen hören, was uns die Minderheit dieses Landes aufschwatzen will. Ich habe noch keinen sagen hören das Flüchtlinge herzlich willkommen sind. Ich habe keinen sagen hören, ich nehme freiwillig diese Menschen auf.
Die Grenzen sind jetzt überschritten, Wir können keine ganzen Völker aufnehmen. Und wir lassen uns nicht von denen oben erpressen und alles schönreden .
Wo bleibt die Menschenwürde des eigenen deutschen Volkes, unsere Kultur? Wir wollen keinen Islam und Kopftücher in den Schulen. Nein!!! Ich bin Christ und nicht rechtsradikal oder Nazi! Nein! Aber alle die so denken werden wie zu DDR Zeiten so abgestempelt! Pfui – Pegida machts vor, wie man in diese Schublade gesteckt wird.
Wenn ein Hatz IV er, etwas Geld nebenbei verdient, wird er gleich abgestraft! Kommt er einen Tag zu spät zum Termin, streicht man Ihm sein Satz. Leute die hier her kommen und mehr Geld haben als unsere Leute, bekommen noch eine Belohnung das sie hier sind. Und es fragt niemand wie viel Geld sie auf dem Konto haben.
All dies beschäftigt die Mehrheit (80-90%) der Bevölkerung. Und jeder der anders denkt wird in diesem Lande gleich als rechtsradikal und Nazi von der Minderheit eingestuft.
Natürlich sind immer eine Handvoll solcher Leite dabei, genau wie die Handvoll zur Begrüßung auf den Bahnhöfen der Flüchtlinge Beifall geklatscht haben.
Wenn die Regierung nicht erkennt was wirklich in diesem Lande gesprochen wird, nimmt es kurz oder lang einen dramatischen und verhängnisvollen Verlauf.
Es ist schon schlimmes passiert, aber will man den Rechten das Feld ganz überlassen?
Man breitet ja jetzt den Nährboden regelrecht für die NPD mit Ihrem Hass und verbrecherischen Getue aus. Das geht nicht mehr lange gut.

Lutz Blobner
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
Emanuel R. Beer aus Gotha | 10.09.2015 | 09:54  
Michael Steinfeld aus Erfurt | 10.09.2015 | 10:45  
460
Lutz Blobner aus Artern | 26.09.2015 | 11:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige