Schieflage

Vorerst gerettet ist der schiefe Turm der Oberkirche. Er gehört nun der Stadt Bad Frankenhausen, die weiterhin Spenden für die Sanierung braucht. Foto: Herting (Foto: Foto: Herting)
Bad Frankenhausen/Kyffhäuser: Oberkirche | Oberkirche für einen Euro – Ist die Kirche in Bad Frankenhausen wirklich gerettet?

Von Günter Herting

BAD FRANKENHAUSEN. Mit einer Schräglage von 4,45 Metern ist der 56 Meter hohe Kirchturm eine Attraktion, aber es besteht auch die Gefahr des Einsturzes.
Im Jahre 1382 wurde die Kirche vom Baumeister Friedrich Halle errichtet. Was er nicht wusste: Der Baugrund lag in einem durch die vorhandenen Solequellen geologisch instabilen Bereich. In den vergangenen 630 Jahren hat sich das 2800- Tonnen-Bauwerk geneigt.

Die Verantwortung für eine Sanierung wechselte ständig zwischen Kirche und Stadt. Keine Seite wollte und konnte die Kosten für die Sanierung übernehmen. Auch Spendenaufrufe erbrachten nicht die notwendigen Mittel und es drohte der Rückbau der Kirche.

Um dem drohenden Abriss zuvorzukommen, kaufte die Stadt Bad Frankenhausen am 5. Dezember 2011 den Kirchturm von der Evangelischen Kirche und das dazugehörige 3 730 Quadratmeter große Grundstück zum symbolischen Kaufpreis von einem Euro. Bis 2014 sollen 800 000 Euro für die Sanierung und Erhaltung des Bauwerkes durch zwei Stützpfeiler beschafft werden. Dieser Beschluss des Stadtrates, der mit knapper Mehrheit erreicht wurde, ist von den Turm-Sympathisanten begrüßt worden.

Damit der Kirchturm die Zeitspanne bis 2014 übersteht, muss dringend eine Aus­beulung am Gebäude behoben, eine Reparatur am Ringanker durchgeführt und ein Hohlraum im Untergrund verfüllt werden.

Die Stadt und der Förder­verein wollen alle Kräfte aufwenden, um die Kirche zu erhalten. Sie ist wahrscheinlich weltweit das schiefste Bauwerk.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
Sandra Rosenkranz aus Sömmerda | 07.01.2012 | 09:58  
Sandra Rosenkranz aus Sömmerda | 07.01.2012 | 10:01  
Sandra Rosenkranz aus Sömmerda | 07.01.2012 | 10:01  
Sandra Rosenkranz aus Sömmerda | 07.01.2012 | 10:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige