Wechsel in der Führungsspitze

Annika Böttcher (l.) und Silvana Schäffer (Foto: JU Kyffhäuserkreis)
Junge Union Kyffhäuserkreis neu aufgestellt

Nach vierjähriger Amtszeit legte die Vorsitzende Silvana Schäffer ihr Mandat aus Altersgründen nieder. Denn mit 35 ist Schluss in der Jungen Union, es sei denn, man hat ein Amt inne. „Ich will und wollte nie am Amt kleben. Nur was ich selber bereit bin zu tun, kann ich auch von anderen, langjährigen Amtsinhabern verlangen.“ begründet Silvana Schäffer ihre Entscheidung. Mit ihr scheiden auch die langjährige Schatzmeisterin Christiane Zyber sowie ihr Stellvertreter Tobias Nordhausen aus dem Vorstand und der JU Kyffhäuserkreis aus.

„Die enge und verbesserte Zusammenarbeit zwischen Junger Union und CDU im Kreis, das ist mir gut gelungen“ resümierte Schäffer im Rückblick auf ihre Arbeit. Der Arbeit der Mitglieder ist es zu verdanken, dass die JU auch hier im Kreis stärkste jugendpolitische Kraft und einzige Jugendorganisation einer Partei im Kreis ist. „Darauf sind wir stolz und das mit Recht!“ so Schäffer weiter.

Dem neu gewählten Vorstand wird zukünftig die 24-jährige Annika Böttcher aus Bad Frankenhausen vorstehen. Als Stellvertreter wird sie durch Rene Wieser, ebenfalls aus Bad Frankenhausen, unterstützt. Beide haben bereits Erfahrungen mit der politischen Arbeit im RCDS, Rene Wieser ist derzeitiger Geschäftsführer.
Zum neuen Schatzmeister wählte man einstimmig den 31-jährigen Glenn Dedecke aus Ritteburg/Kalbsrieth. Dedecke, selber CDU Ortsvorsitzender, Mitglied des Gemeindestrates und Beisitzer im CDU Kreisvorstand freue sich, dass wir mit schwarzen Zahlen die neue Amtsperiode beginnen können.
Beisitzer im neuen Kreisvorstand sind Michael Heiduschka, Schornsteinfeger aus Artern, Jeremy Werner, Schüler aus Bad Frankenhausen, Annett Röhricht , Angestellte aus Artern und Tim Varchmin, Berufsschüler aus Bad Frankenhausen.

„Ein gutes Team“, freute sich Schäffer, „besonders, da es nach Beate Meißner und mir wieder eine Frau an die Spitze des Kreisverbandes geschafft hat“. Auch die neue Vorsitzende, Annika Böttcher, zeigte sich zufrieden mit ihrer neuen Mannschaft. „Wir sind eine bunt gemischte Truppe mit vielen Ideen, die wir zukünftig hier im Kreis umsetzen wollen.“ Auch sie freue sich auf die enge Zusammenarbeit mit der Kreis-CDU.

Dass sich politisches Engagement junger Menschen immer nicht nur gesellschaftlich, sondern auch privat lohnt, betonte Schäffer abschließend: „Neben den Erfahrungen bin ich auch um viele Freundschaften reicher, die meine aktive Zeit in der Jungen Union wohl noch lange überdauern werden.“

Annika Böttcher
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige