Aktivitäten im Juni im Mehrgenerationenhaus Roßleben

Wann? 01.06.2015

Wo? Mehrgenerationenhaus Roßleben, Thomas-Müntzer-Straße 1, 06571 Roßleben DE
Roßleben: Mehrgenerationenhaus Roßleben | Angebote im Monat Juni 2015
im Freizeitzentrum / Mehrgenerationenhaus Roßleben

Jede Woche haben wir für Groß und Klein folgende Angebote:

Wöchentliche Angebote für Groß und Klein:

Montag 15:00 Handarbeitsfrauen
15:00 Das total verrückte Experiment zum Staunen… nachmachen…verstehen
Dienstag: 15:00 Leseclub für Kids (6-12 Jahre)
Hörbücher-Bücher-Spiele, auf dem Weg zur Leseratte
17:00 Theatergruppe für Kinder u. Erwachsene im MGH Roßleben
Mittwoch 15:00 Computerkurs für Kids
Donnerstag 15:00 Tanzgruppe für Kinder
15:00 „Stricklisel“ Stricken für einen guten Zweck (14-tägig)
15:30 Kleine Wetterfrösche, wir beobachten unser Wetter und erstellen ein
Wettertagebuch
Freitag 14:00 Spielnachmittag für Kinder

Außerdem
02. 09:00 Frauenfrühstück
09. 17:00 Vortrag der Helios Klinik Sangerhausen „ Bauchwandbrüche“
07. 14:30 Bingo
10. 15:00 Juniortreff für unsere Kleinen, Eltern und Großeltern
21. 14:30 Sonntagskaffeerunde
24. 15:00 Juniortreff für unsere Kleinen, Eltern und Großeltern
27. 10:00 Zweiter Babyempfang der Stadt Roßleben

Fragen und Informationen im MGH Roßleben, Thomas-Müntzer-Str.1 oder telefonisch unter 034672 93783, Susanne Kammlodt Leiterin MGH

Thema des Frauenfrühstücks im Juni

„Außergewöhnliche Menschen- Ich“
Für eine Kinderbetreuung während des Frauenfrühstücks ist gesorgt wir bitten um vorherige Anmeldung!

Große gemeinsame Kindertagsfeier am 31.05.2015
„Große und kleine Ritter“

Am 31. Mai diesen Jahres wird es wieder eine große, gemeinsame Kindertagsfeier, auf dem Gelände der Kupferhütte Bottendorf geben.
Gemeinsam heißt, die Stadt Roßleben, die Kindertagesstätten aus Roßleben, Bottendorf und Schönewerda und das Mehrgenerationenhaus Roßleben sowie die Bottendorfer Feuerwehr und die Stadtbibliothek Roßleben alle großen und kleinen Gäste willkommen.
Durch das vielseitige und abwechslungsreiche Programm führt an diesem Tag der Roßlebener Carnevalsclub.
Ab 15:00 Uhr soll es mit dem gemeinsamen Lied “Herzlich Willkommen“ losgehen. Danach eröffnen die Kindertanzgruppe des RCC Roßleben und des BCC Bottendorf mit ihren tollen Tänzen den Kindertag.
Es erwarten euch an diesem Tag viele Höhepunkte und lustige Aktivitäten. Ob beim Pfeile schießen, Hau den Lucas, beim Schwerter und Schilder basteln oder auf der Hüpfburg des Kreisjugendringes Sondershausen, überall verspricht die Kindertagsfeier viel Spaß.
Und wenn dann noch der Eiswagen anrollt ist die Kindertagsfete perfekt.
Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt, es gibt Kaffee und Kuchen, Getränke, Süßigkeiten und zum Abschluss eine Thüringer Bratwurst vom Grill.
Alle Kinder, Eltern und Großeltern sind zu dieser gemeinsamen Kindertagsfete herzlich eingeladen.

Fragen und Informationen im MGH Roßleben, Thomas-Müntzer-Str.1 oder telefonisch unter 034672 93783, Susanne Kammlodt Leiterin MGH


3. Marktplatz für Unternehmen und Gemeinnützige der Städte Roßleben und Wiehe

Am 07. Mai 2015 fand der dritte „Marktplatz für Unternehmen und Gemeinnützige“ für die Städte Roßleben und Wiehe in der Weintraube in Roßleben statt. Punkt 17:00 Uhr betätigte die Leiterin des Mehrgenerationenhauses Roßleben, Frau Susanne Kammlodt den Gong. Von da ab hatten die Anwesenden Gemeinnützigen und Unternehmen exakt eine Stunde Zeit, Kontakte zu knüpfen, miteinander ins Gespräch zu kommen und Vereinbarungen abzuschließen. Auch wenn an diesem 3. Marktplatz leider nur 3 Unternehmen dafür aber 18 Gemeinnützige teil nahmen, wurden fleißig Vereinbarungen geschlossen. Es gab viele zufriedene Gesichter und die beiden Expertinnen Frau Debes-Adam und Frau Wenzel hatten jede Menge zu tun, die Vereinbarungen mit dem „Marktplatzstempel“ zu bestätigen und somit eine Verbindlichkeit herbeizuführen. Insgesamt kamen 45 Vereinbarungen zu Stande. So schloss zum Beispiel die Kyffhäusersparkasse insgesamt 6 Vereinbarungen ab und die Nordthüringer Volksbank konnte auf 5 Vereinbarungen verweisen.
Die Makler Kathrin Weise und Kerstin Schösse vermittelten zwischen den Gemeinnützigen und Unternehmen und führten diese zusammen.
Umrahmt wurde die Veranstaltung von einem gelungenen Catering, für das die Mitarbeiterinnen des Mehrgenerationenhause und fleißige, ehrenamtliche Helferinnen des Sozialkaufhauses Roßleben verantwortlich waren. Ein herzliches Dankeschön geht hier an Ute Kotzanek, Helga Jahn, Helga Horstmann, Inge Hubert und Angelika Pfeiffer. Das Mehrgenerationenhaus hofft, dass man in 2 Jahren wieder mehr Firmen für eine Neuauflage des „Marktplatzes“ gewinnen kann.


Lesung mit dem Bundestagsabgeordneten Herrn Johannes Selle (CDU) im Rahmen des Leseclubs für Kinder im Mehrgenerationenhaus

Der Leseclub ist eine Initiative des Förderungsprogramms " Kultur macht stark-. Bündnisse für Bildung“ und wird gefördert von der Stiftung Lesen und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung.
Warum einen Leseclub?
Nur wer lesen kann, hat Chancen auf schulische und berufliche Erfolge. Durch das Lesen verbessern Kinder ihr Sprachvermögen, erweitern ihren Wortschatz und entwickeln Fantasie.
Unser Anliegen als Betreuer dieses Clubs ist es, bei Kindern den Spaß an Büchern und am Lesen zu wecken. Sie treffen sich in ihrer Freizeit in einem extra dafür ausgestatteten, gemütlichen Raum mit einem umfangreichen Angebot an Büchern, Hörbüchern und digitalen Medien um gemeinsam zu lesen. Die Kinder können spielen und kreativ ihrer Fantasie freien Lauf lassen und dies ganz ohne schulischen Leistungsdruck.

Im Rahmen des Projektes – „Ein Leseclub für Kinder“ – in Kooperation mit der Stadtbibliothek und dem Mehrgenerationenhaus Roßleben fand am 12. Mai eine Lesung mit dem Bundestagsabgeordneten Herrn Selle statt.
Nachdem es sich die Kinder, die täglich das Mehrgenerationenhaus Roßleben besuchen, auf den bequemen Sitzsäcken gemütlich gemacht hatten, lauschten sie gespannt der Geschichte vom „Tätowierten Hund“.
Der tätowierte Hund war Paul Maars erstes Kinderbuch, der enttäuscht über die mangelnde Qualität der Kinderbücher in den 1960er Jahren war und sich deshalb selbst Geschichten für seine Kinder ausdachte.
Es handelt sich dabei um eine Sammlung von Geschichten, die auf dem Körper eines Märchenhundes eintätowiert sind und beginnt mit folgendem Satz:
“Eines Tages – es war nachmittags gegen halb fünf – kam ein Hund in den Urwald und traf dort einen Löwen.“
Der Löwe findet die Bilder äußerst interessant und ist begierig, die dazugehörigen Geschichten zu hören. Für ein Leberwurstbrot ist der Hund auch bereit dazu, ihm die Geschichten zu erzählen.
Herrn Selle gelang es durch eine beruhigende, klare Stimme die Aufmerksamkeit der Leseratten auf sich zu ziehen. So ging eine interessante Stunde im Leseclub zu Ende und Herr Selle sowie den Kindern, hat es sehr gut gefallen.

Bei Fragen und Informationen zum Leseclub für Kids steht Ihnen das Mehrgenerationenhaus unter Leitung von Susanne Kammlodt gern zur Verfügung. Tel.: 034672 93783
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige