AMD-Patientin mit versperrter Sicht

mein Spiegelbild vor der Einblutung
 
Gleich nach dem Erwachen ist die durchblitzte Scheibe da.
Vorm Auge eine Scheibe
Der Gesichtssinn ist der wichtigste Sinn. Wir sind Augenmenschen. Diese Wahrheit verkünden schon Volksweisheiten und Sprichwörtern, wie z. B.:
„Sehen geht vor Hörensagen“ oder
„Was das Auge sieht, das glaubt das Herz.“
Warum wissen wir aber so wenig über das Sehen? Warum können wir uns so schwer in die Lage von Sehbehinderten versetzen? Warum sagen meine lieben Mitmenschen: „Setz de Brille auf, dann siehst du `s!“ oder „Das kann man doch operieren.“ oder „Was, das tut auch noch weh?“
Meine Augenärztin verriet es mir gleich, als sie die Diagnose „Altersbedingte Makuladegeneration“ stellte. Sie sagte: „Unsere Augen sind robust. Lesen Sie trotz ihrer AMD, solange Sie können. Ihr Körper wird Ihnen Überlastung anzeigen. Ihren Augen schaden Sie nicht.“
Augenrobustheit, Verlässlichkeit der Augen führen dazu, dass wir Sehen als das Selbstverständlichste der Welt betrachten, dass wir glauben, zur Not könne eine Brille helfen, eine OP alles wieder gut machen. Ja, die Brille ist sogar Modeartikel geworden. Keiner würde ohne Not mit Krücken laufen. Aber wie selbstverständlich tragen viele eine Brille, also eine Sehkrücke, statt auf andere Abhilfe bei Sehproblemen zu sinnen. Da die Operation des Grauen Stars inzwischen eine Routine-OP geworden ist, denken fast alle, durch eine Operation könnten Augenprobleme behoben werden.
Nein, so ist das keinesfalls. Nur manchen Patienten mit AMD können Augenheilkundler helfen. Irrsinnigerweise gibt es keine Therapie bei der trockenen AMD, der harmloseren Form. Erst für die feuchte, aggressivere Form der Makuladegeneration hat man Gegenmittel entwickelt. Mit diesen fällt der Arzt dem Körper seines Patienten in den Rücken. Wenn durch die trockene AMD der gelbe Fleck, die stecknadelgroße Stelle des scharfen Sehens, ihre Funktion nicht mehr erfüllen kann, setzen unsere Selbstheilungskräfte ein. Es bilden sich neue, sehr zarte Blutgefäße. Statt diese zu stärken, werden sie durch ins Auge gespritzte Medikamente am Wachsen gehindert. So verödet man unliebsame Krampfadern. Genauso unterbindet man das Wachstum von Krebszellen. Und warum? Die im Selbstheilungsprozess entstandenen Äderchen bluten leicht ein, weil sie nicht stark genug sind.
So geschah es bei mir am 18. 12. 2009, einem Freitag, mittags. Seitdem habe ich eine Scheibe vor einem Auge. Die Sicht ist unklar, die Welt irgendwie zweigeteilt. Das andere Auge muss den größten Teil der Seharbeit leisten, ist schnell überanstrengt. Es schmerzt. Nicht hinter der Scheibe sitzt der Schmerz, sondern im Auge, das 70 bis 80 Prozent Sehkraft hat. Anfangs erschreckte mich das. Ich befürchtete, dieses Auge könne auch ganz plötzlich erblinden. Dem ist nicht so. Trotz trockener AMD, beginnendem Grauen Star und einer Gliose im Anfangsstadium ist das oft schmerzende Auge meine Rettung. Es ermöglicht mir das Sehen.
Die Scheibe aber vorm fast blinden Auge ist immer da. Sie schwebt dicht vor ihm nachts als schwarzer Kreis, durchzuckt von grellen Blitzen, tags manchmal als durchsichtiger Fleck, oft als milchiges, graues Hindernis oder bei starker Belastung als schwarze, undurchsichtige Scheibe. Ist die Scheibe rechts durchsichtig, hoffe ich auf Besserung trotz der Aussage meiner Augenärzte, dass die unmöglich sei. Dann decke ich mein linkes Auge mit der Hand ab. Vor mir entsteht im Sehzentrum eine größere, undurchsichtige Stelle, die mich überzeugt, dass die Sehkraft irreparabel verloren ist.
2
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 22.08.2011 | 23:20  
3.865
Karin Jordanland aus Artern | 23.08.2011 | 17:35  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 23.08.2011 | 21:19  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 24.08.2011 | 17:03  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 24.08.2011 | 21:41  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 25.08.2011 | 17:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige