Mobil im Kyffhäuserkreis

1
Derzeit hilft Kerstin Herzau (r.) im Mehrgenerationenhaus in Roßleben als Mobilitätsberater. Sie berät, wie man ohne ­Auto mit Bus (Busbahnhof Artern) und Bahn (Bahnhof Artern) am besten von A nach B kommt. Fotos: Rosenkranz
 
Derzeit hilft Kerstin Herzau (r.) im Mehrgenerationenhaus in Roßleben als Mobilitätsberater. Sie berät, wie man ohne ­Auto mit Bus (Busbahnhof Artern) und Bahn (Bahnhof Artern) am besten von A nach B kommt. Fotos: Rosenkranz

Unterwegs mit Bus und Bahn: Acht Fakten für die Region von Bad Frankenhausen bis Roßleben

„Eine Zeitreise aufs Abstellgleis“ dokumentierte 2006 ein Zeitensprüngeprojekt zum Bahnhof in Roßleben. Doch ist die Region insgesamt wirklich auf dem Abstellgleis gelandet? Ehrenamtliche Mobilitätsberater erläutern den Bürgern individuell und kostenlos, wie sie ohne Auto von A nach B kommen. Sie informieren unter anderem über Fahrpläne, Fahrkartenkauf oder auch Rufbusangebote. In Roßleben wird jedoch dringend ein neuer Mobilitätsberater gesucht. Derzeit übernimmt Kerstin Herzau diese Aufgabe zusätzlich.

Acht Fakten zeigen, wie es um die Mobilität in der Region steht.

1. Die Deutsche Bahn betreibt nur noch die Hauptstrecke von Sangerhausen nach Erfurt und zurück, teilweise bis Magdeburg. Haltpunkte im Kyffhäuserkreis sind in Voigtstedt, Artern, Reinsdorf, Bretleben, Heldrungen und Etzleben.

2. Auf dem Abschnitt Nebra-Roßleben-Artern fahren seit 2006 keine regulären Personenzüge mehr. Doch die Interessengemeinschaft (IG) Unstrutbahn hält die Verbindung Richtung Sachsen-Anhalt aufrecht. Sie bietet einige Sonderfahrten im Jahr an. Sie arbeitet mit der Verkehrsgesellschaft Südharz und dem Bahnhof Naumburg zusammen.

3. Neu sind Züge, die auf der alten Unstrutbahnlinie für die Klosterschüler des Gymnasiums Roßleben eingesetzt werden – aber auch durch andere genutzt werden dürfen. Sie sind durch die IG auch in den Jahresfahrplan 2013 / 2014 der DB Regio Tochter Burgenlandbahn eingearbeitet worden. Die Tickets sind im Zug erhältlich.

4. Buslinien kompensieren teilweise die alten Bahnfahrpläne. Den öffentlichen Personennahverkehr decken die Verkehrsgesellschaft (VGS) Südharzlinie mit Sitz in Hettstedt, der Omnibusbetrieb Ansehn Bad Frankenhausen sowie die RBM Regionalbus-Gesellschaft Unstrut-Hainich- und Kyffhäuserkreis mbH ab.

5. Für das Einzugsgebiet der VGS, auch im Kyffhäuserkreis, wird ein Rufbus angeboten. Die Anmeldung erfolgt über  0 18 01 / 33 10 10 (3,9 ct/min. aus dem deutschen Festnetz). Die VGS informiert, dass sie bisher nur eine geringe Nachfrage registiert hat. Lediglich eine Fahrt in den Ferien beziehungsweise einzelne Orte wurden bedient. Die Auswertungen ergaben, dass 16 Prozent den Rufbus im Jahr 2012 in Anspruch nahmen. Und 2013 waren es 23,8 Prozent. Dies zeigt eine deutliche Steigerung.

6. Seit Dezember 2012 wird ein flexibler Rufbus für nicht so stark frequentierte Räume im Kyffhäuserkreis angeboten, zum Beispiel Ichstedt, Borxleben und Kachstedt. Dieses Angebot ist ohne festen Fahrplan und ohne Fahrtzeitbindung. Auswertungen liegen noch nicht vor.

7. Für Bus- und Bahnangebote fehlen teilweise Anschlussverbindungen. Wer beispielsweise freitags am späten Nachmittag in Artern mit der Bahn ankommt und weiter nach Roßleben möchte, muss den Bus um 16.05 Uhr schaffen. Dagegen fährt der letzte Bus Richtung Bad Frankenhausen erst um 20 Uhr (Omnibusbetrieb Ansehn).

8. Um die Lücken im öffentlichen Personennahverkehr noch weiter zu schließen, werden zumindest in Roßleben bei der Mobilitätsberatung auch kleine Transportdienste aus der Stadt vermittelt.

Kontakte
• Mobilitätsberater Stefan Kästner im Bürgerservice im Landratsamt Kyffhäuserkreis in Sondershausen berät am 11. März und 22. April von 16 bis 18 Uhr (zur selben Zeit auch unter  0 36 32 / 74 14 35).

• Kerstin Herzau im Mehrgenerationenhaus Roßleben berät jeweils dienstags von 15.30 bis 16.30 Uhr (zur selben Zeit auch unter 03 46 72 / 9 37 83.
Per E-Mail: mobilberater@googlemail.com

• Wer sich als ehrenamtlicher Mobilitätsberater engagieren möchte, meldet sich im Landratsamt 0 36 32 / 74 13 68 oder sbf@kyffhaeuser.de.

Internettipps
• Auf www.unstrutbahn.de und
www.unstrut-schrecke-express.de stehen alle Informationen zu Sonderfahrten.
• www.vgs-suedharzlinie.de
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 14.03.2014 | 07:50  
240
Jürgen Reinhardt aus Sömmerda | 05.04.2014 | 12:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige