Artern radelte kräftig

Bürgermeister Wolfgang Koenen eröffnete den Wettbewerb. Foto: M. Setzpfand/enviaM (Foto: M. Setzpfand)
Bei der achten Auflage des Städtewettbewerbs der enviaM und MITGAS erreichte Artern den 25. Platz. Zum Finale waren kräftige Beine und Ausdauer gefragt: Artern war die 30. und damit letzte Station. Insgesamt 121 Sportlerinnen und Sportler erreichten zusammen auf einem Erwachsenenund einem Kinderfahrrad 260,53 Kilometer. Zusätzlich zum Preisgeld sicherte Bürgermeister Wolfgang Koenen den Arternern 300 Euro für die drei richtig beantworteten Fragen beim Energie-Effizienz- Quiz. Per Stimmzettel sprachen sich 47 Prozent der Arterner dafür aus, das Preisgeld von insgesamt 1.343 Euro für den neuen Spielplatz in der Kleingartenanlage "Kyffhäusergrund" zu verwenden, die der Verein modernisiert.

Von Mai bis Oktober nahmen 30 Kommunen aus Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen am achten Städtewettbewerb unter dem Motto "voRWEg gehen und Gutes tun" teil. Dabei galt es pro Teilnehmer auf einem Erwachsenenfahrrad in maximal zehn Minuten und auf einem Kinderfahrrad in maximal fünf Minuten so viele Kilometer wie möglich zurückzulegen. Ziel des Städtewettbewerbs ist es, ganz konkrete Vorhaben von sozialen, sportlichen oder kulturellen Vereinen in den Kommunen voranzutreiben. Der Gewinner des Städtewettbewerbs 2011 ist Hohenstein-Ernstthal, das sich zum zweiten Mal in Folge auf den ersten Platz mit 301,91 Kilometern radelte.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige