Das Freibad Harras momentan mit den besseren Ausdauerschwimmern!

Zwischenbericht der Aktion: „Schwimm mit- bleib fit!“


Der schon im letzten Jahr erfolgreich durchgeführte Ausdauerschwimm-wettkampf für Hobbysportler der DLRG Ortsgruppe Kyffhäuser geht in den Bädern Oldisleben und Harras/ Oberheldrungen in die finale Phase. Bis zum 31.08. um 18.00 Uhr kann noch geschwommen werden, bis das Wasser kocht, dann ist es entschieden, welches Bad die größten Ausdauerathleten beheimatet.
Momentan führt das Bad in den Oberheldrunger Bergen mit geschwommenen 328,2 Kilometern durch 18 Teilnehmer. Das entspricht einer durchschnittlichen Schwimmleistung seit dem 01.Juli von 18,23 km pro Teilnehmer! Wenn man dies mal anders betrachtet, wären die Schwimmstars des kleinsten Freibades im Kyffhäuserkreis hintereinander aufgereiht, von der Quelle der Saale nahe Zell im Fichtelgebirge schon bis nach Könnern in Sachsen Anhalt geschwommen- es fehlen nur noch 70 km bis zur Elbe. Die besten Leistungen vollbrachten dabei, wie immer, die Frauen. So führt überlegen mit 102,3 km die letztjährig Drittplatzierte der Gesamtwertung Angela Braun aus Oberheldrungen. Über den letzten Sommer schaffte sie knapp 80 km. Sie hat also ihre Vorjahresleistung schon pulverisiert und ist mit großen Schritten auf dem Weg die Siegerstrecke Christel Erfurths aus Heldrungen von 113,8 km aus 2013, in den nächsten Tagen zu erreichen. Bei den Männern führt Matthias Raue aus Ichstedt, der in Oldisleben seine Bahnen zieht mit 32,6 km. Die 6jährige Inara Estell Pflüger, die auch schon im letztem Jahr die Jugendwertung gewann führt diese auch, mit 4,9 km, in diesem Jahr an.
Insgesamt durchfurchten 25 Starter in Oldisleben die nassen Fluten und erreichten immerhin 181,7 km. Auch diese Leistung von 7,3 km pro Teilnehmer gebührt großer Respekt, obwohl es gegenüber dem Durchschnittswert der Wasserratten aus Harras doch wenig wirkt- aber 7300 Meter entsprechen 29200 Querbahnen a´ 25 Meter im Becken!
Die älteste Schwimmerin ist mit stolzen 80 Jahren die Oldislebenerin Ursula Grünert, die auch schon über 61 km geschwommen ist und damit Platz 2 der Einzelwertung inne hat.
Nun heißt es den Turbo für den Endspurt zu starten. Jeder kann noch einsteigen, auch wenn es für den Einzelnen sicher nicht mehr zum gewinnen reichen wird, so kann man doch dazu beitragen, dass sein Bad gewinnt. Denn die Siegerehrung der Gesamtsieger mit Pokalen, Urkunden und Sachpreisen wird dieses Jahr am Samstag dem 6. Sep. in dem Bad stattfinden, dass die längste Schwimmstrecke aufweist.
Also auf ins Bad, und zeigen sie ihren Lokalpatriotismus- Oldislebener streckt euch und Oberheldrunger nicht ausruhen!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige