Erfolgreiche Arterner Leichtathleten bei Hallenkreismeisterschaften

Artern/Unstrut: Turnhalle "Am Königstuhl" | Im Terminkalender der jungen Sportler aus dem Kyffhäuserkreis standen die Hallenkreismeisterschaften der Leichtathletik am vergangenen Samstag. Das erste Mal an einem Samstag veranstaltete der Arterner Leichtathletikverein zusammen mit dem 1. BSV 94 Artern die Wettkämpfe über 30-m-Hürdensprint, Medizinballstoßen, Dreierhopp, 600-m-Rundenlauf und Staffellauf. Der Einladung sind wie in den vergangenen Jahren zuvor Schüler samt Lehrer aus den Grundschulen aus Bottendorf, Bad Frankenhausen und Udersleben und aus der Regelschule in Bad Frankenhausen gefolgt. Zu den über 30 Aktiven zählten auch Sportler vom SV Glückauf Sondershausen und natürlich auch vom Arterner Leichtathletikverein.
Gegen 10.00 Uhr wurden die Meisterschaften durch Dieter Heintzschel eröffnet und die acht- bis elfjährigen in Riegen eingeteilt. Im Anschluss wurden in festgelegter Reihenfolge alle Disziplinen absolviert und die Sieger mit Medaillen und Urkunden geehrt. Bei den achtjährigen Mädchen setzte sich vor allem Finia Wittig vom Arterner Leichtathletikverein sehr gut in Szene. Mit guten Leistungen im 30-m-Hürdensprint (6,81s), Medizinballstoßen (3,30m) und Rundenlauf (2:26,66min) ließ sie ihre Konkurrenten hinter sich. Bei den gleichaltrigen Jungen fand ein packender Wettstreit um die Medaillen statt und jeder durfte einmal das Treppchen besteigen. Auch die neunjährige Frieda Herold vom Arterner Leichtathletikverein strahlte am Ende des Wettkampftages über beide Ohren und zeigte Stolz ihre fünf goldenen Medaillen. Mit ihren Leistungen beim Sprint (6,16s), Dreierhopp (4,78m), Medizinballstoßen (3,85m) und Rundenlauf (2:18,56min) gab sie ihren Mitstreiterinnen das Nachsehen. Ihren fünffachen Erfolg komplettierte sie mit dem Sieg im Staffellauf am Ende der Veranstaltung. Der gleichaltrige Pascal Bläß aus der Grundschule Bottendorf zeigte ebenfalls tolle Leistungen und verwies die Konkurrenz im Sprint (6,09s), Medizinballstoßen (5,65m) und Rundenlauf (2:17,17min) auf die nachfolgenden Plätze. Auch Judith Weißkopf (w10) aus der Grundschule Udersleben wurde an diesem Tag mehrmals auf das Siegerpodest gerufen. Sie siegte im Sprint (6,56s), Dreierhopp (5,08m) und Medizinballstoßen (4,40m). Bei den „alten“ Herren (m11) stach Florian Eckardt vom Arterner Leichtathletikverein mit seinen Siegen beim Sprint (5,94s), Dreierhopp (4,83m), Medizinballstoßen (4,60m) und Rundenlauf (2:13,63min) hervor. Beim abschließenden Staffellauf kam mächtig Stimmung in der Turnhalle am Königstuhl auf. Spannende Duelle gepaart mit ständigen Führungswechseln brachten Trainer, Mütter, Väter und Großeltern zum Toben. Letztlich siegte bei den Mädchen die Staffel vom Arterner LV vor der Grundschule Udersleben. Bei den Jungen siegte ebenfalls der Arterner LV und verwies die Mannschaften der Grundschulen Udersleben auf die Ränge zwei und drei. Der 1. BSV 94 Artern und der Arterner LV danken allen Sportlern, Trainern und Helfern für einen tollen Wettkampf. Die Pokale für die Staffeln wurden in diesem Jahr gesponsert vom Paint-Express aus Ritteburg. Für das leibliche Wohl sorgte auch in diesen Jahr wieder die „Kleine Kneipe“ aus Artern.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige