Mein Beitrag zu den "Urlaubsgrüßen"

Das Motiv von Caspar David Friedrich
Die Thüringer Sommerferien gehen zu Ende, nicht nur für die Schülerinnen und Schüler, sondern auch für uns Lehrer - Anlass um zurück zu schauen auf die Erlebnisse der letzten Wochen. Mein Ferienerlebnis der besonderen Art in diesem Jahr war eine Radtour mit dem selbsterdachten Namen FRAKONA - gebildet aus den Initialen des Ausgangsortes Bad FRAnkenausen und des Zielortes Kap ArKONA auf Rügen. 618 Kilometer mit dem Rad, durch die Ausläufer des Harzes, unterwegs auf dem Elberadweg, durch die Seen an der Müritz, über Stralsund bis nach Rügen. Nach drei Tagen stand ich am Kap und rückblickend muss ich sagen, es war jeden einzelnen Kilometer und jede Pedalumdrehung wert. Rügen belohnte mich mit einem der wenigen Sonnentage, die es in diesem verregneten Sommer gab und besonders beeindruckt war ich einmal mehr beim Besuch der Kreidefelsen um Königsstuhl vom Spiel der Farben in der Sonne, wie man auf den Fotos sehen kann.
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
Sandra Rosenkranz aus Sömmerda | 19.08.2011 | 16:28  
2.507
Heidrun Fischer aus Nordhausen | 19.08.2011 | 18:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige