Starkes Läuferfeld zum Lauf in den Frühling in Artern

Wann? 10.03.2012

Wo? Stadion, Saline, 06556 Artern/Unstrut DE
Artern/Unstrut: Stadion | Der Auftakt zum diesjährigen Kyffhäuserlaufcup ist am vergangenen Samstag in der Saline in Artern mit einem großen Teilnehmerfeld gestartet. In diesem Jahr gingen über 100 Teilnehmer aus Bad Frankenhausen, Sondershausen, Sömmerda, Oberhof und natürlich auch aus Artern an den Start. Allein die Sportfreunde aus Sömmerda reisten mit 20 sportbegeisterten Kindern und Jugendlichen an und hissten ihre Vereinsflagge im Arterner Saline Stadion.
Der erste Startschuss fiel für die jüngsten Sportler beim 400-m-Bambinilauf pünktlich 10.00 Uhr. In diesem Jahr hatte erstmals eine Bambina die Nase vorn und ließ alle Jungen hinter sich. Finja Wittig (w7) vom Arterner LV mit 1:17,64 min siegte vor Jonathan Kliem (m6) vom Lana Landhof Kalbsrieth mit 1:26,12 min und Maya Kautzleben (w6) ohne Verein mit 1:28,89 min. Kurze Zeit später fiel der Startschuss über die 4.000-m-Strecke. Lokalmatador Stephan Knopf (Männer) vom AC Germania Artern war auch diesem Jahr wieder der Schnellste auf dieser Strecke mit 13:32,06 min. Gefolgt wurde er von Fabian Csanyi (MJ U16) vom Arterner LV mit 15:11,89 min und Mike Schönau (m35) aus Bad Frankenhausen mit 15:58,37 min. Anschließend mussten die Läufer über 2.000m an den Start. Bei einem Starterfeld von über 30 Laufbegeisterten wurde es ziemlich eng an der Startlinie. Das beste Durchsetzungsvermögen hatte aber am Ende Lukas Dennhardt (mJ U16) vom SV Sömmerda, der schon im vergangenen Jahr mit seiner sehr guten Leistung auf sich aufmerksam gemacht hat. Er überquerte nach 6:34,81 min die Ziellinie und verwies Florian Haase (MJ U16) mit 7:10,93 min und Seline Mey (WJ U16) mit 7:14,27 min (beide SV Sömmerda) auf die Plätze zwei und drei. Bei wunderschönem Wetter war jeder gespannt auf den Start des Hauptlaufes über 8.000m, der nicht lange auf sich warten lassen sollte. Nach einigen Metern zeigte sich hier schon die Dominanz von Bouke Onstenk (m30) vom SV Glückauf Sondershausen mit 25:36,99 min. Kontinuierlich lief er seinen Mitstreitern davon und überrundete auf den 1.000-m-Runden fast das komplette Feld. Ihm waren Daniel Hirt (m30) mit 27:13,58 min und Daniel Greiner (Männer) beide vom SV Sömmerda mit 27:20,87 min auf den Fersen. Im Anschluss an jeden Lauf wurden die Gesamtsieger und Gesamtsiegerinnen mit Pokalen und die drei Altersklassenbesten mit Urkunden geehrt. Hervorheben sollte man an dieser Stelle auch das breite Altersspektrum der Teilnehmer, das von m3 (Torben Lange) bis m75 (Dieter Jänicke) reichte.
Der Arterner Leichtathletikverein dankt allen Läufern für ihr Kommen und wünscht gutes Gelingen beim 22. Possenlauf in Sondershausen am nächsten Wochenende.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige