Am Rande bemerkt

Randbeobachtungen
Randbemerkungen zum Sonnabend, dem 3. 9. 2011, dem Jubiläumsknallerfest
Gefühlte Temperatur und Sonneneinstrahlung: Sommersonne und Hochsommertemperatur konzentrierten sich auf diesen Tag, so dass die Menschen auf den zahlreichen Festen stöhnten.
Leute heute: Sie sind häufig zu dick. Bäuche hängen über Hosenbünden. Fettwülste zeigen Nahrungssünden. Nur mit Aktivität Attraktivität gerät. Falsche Essgewohnheiten bringen schon den Kindern zu viel Pfunde, die sie schleppen müssen zu jeder Stunde. Habt Erbarmen mit eurem Nachwuchs, dem armen! Übergewicht kommt nicht aus den Genen, sondern aus falschen Genüssen.
Was ist in? Was ist out?: Meine Generation und die nur etwas jüngeren tragen Hosen zu Blusen, Pullis und Tops, kurze Haarschnitte, alles wie die Herren der Schöpfung. Wollen sie so die Gleichberechtigung betonen? /Die jungen Damen verhüllen oder zeigen ihre Reize nach Laune und Lust, gehen in Hosen und Röcken super langen und kurzen, auch Kleidern, tragen viel Dekolletè. Vieles dem Auge zur Lust, manches zum Frust. /Auch bei den Kindern herrscht herrliche Vielfalt: luftige Kleidchen und Röckchen, Höschen jeder Länge, Blusen, Hemden und Pullis mit und ohne Aufdruck, neben Bubikopf auch wieder Zopf. Lustig wehen und wippen die Zöpfe, wenn die Barfüßigen durch den Stadtpark schreiten, tänzeln, trippeln, rennen.
Gelebtes Einverständnis: In Omas Hand Kinderschuhe. Wer sollte sie sonst wiederfinden im Gewühl. Mutti ringt einen pitschnassen Pulli aus. Ihr Sprössling rennt mit nacktem Oberkörper zurück zum Brunnen, wo sich die Kinderschar tummelt. Auch seine Füße sind nackt. Wozu Schuhe bei dieser Wärme? Kein Kind kann sie gebrauchen beim Planschen im Wasser und Hüpfen auf der beliebten Burg.
Zusammengehörigkeit: Alle Kapellen haben Nachwuchs in ihren Reihen, Fankleidung für Familienmitglieder, schon für die dreikäsehohen. /Fanmädchen und Fanjungen der Gastgeber sorgen für Ordnung auf den Tischen, sammeln leere Gläser als Nachschub, Plastebecher, -tassen, -kuchenteller, -besteck in die Müllsäcke. /Erinnerungsgeschenke für Gastkapellen, Geburtstagsständchen und -geschenke für Jubilare, herzlichen Applaus immer wieder für alle Musikanten. /Gefragtester Mann ist der Leiter der Rot-Weiß-Kapelle. Manchmal begnügt man sich mit seinem Stellvertreter; denn das Superknallerfest muss weitergehen. Klaus kann nicht überall gleichzeitig sein. /Wiehsche Vereine helfen feiern. Mit Organisationstalent, Fleiß, Engagement gelingt die Versorgung der vielen Gäste von nah und fern.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
13 Kommentare
12.761
Renate Jung aus Erfurt | 15.09.2011 | 22:56  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 16.09.2011 | 14:15  
12.761
Renate Jung aus Erfurt | 16.09.2011 | 19:55  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 16.09.2011 | 21:02  
12.761
Renate Jung aus Erfurt | 16.09.2011 | 22:08  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 18.09.2011 | 05:46  
13.440
Uwe Zerbst aus Gotha | 18.09.2011 | 12:05  
12.761
Renate Jung aus Erfurt | 18.09.2011 | 13:46  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 18.09.2011 | 18:02  
13.440
Uwe Zerbst aus Gotha | 18.09.2011 | 22:18  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 19.09.2011 | 02:23  
13.440
Uwe Zerbst aus Gotha | 19.09.2011 | 10:32  
3.760
Annett Deistung (HarzWusel) aus Nordhausen | 19.09.2011 | 20:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige