Mahnen und Gedenken

Zum Schießen 2013 in Lagenroda
Wiehe: schießplatz |

Die Thüringer " grüne Farbe" im Weltkriege

17.Historisches schießen in Uniform


Das Magdeburger Jägerbataillon No.4 und die Königlich sächsische berittene Gardeartillerie 1813 laden zum 17. Historischen schießen in Uniform am 5.4.2014 um 9.00 Uhr auf den Schießplatz des Großkalieber Schützenverein "Am Spannhügel" nach Langenroda ein.

Auch der Verein möchte sich an den Mahn und Gedenkjahr 1914-2014 anschließen. Im Rahmen der Veranstaltung wird in der Mittagspause am Denkmal des 1. Weltkrieges in Langenroda durch die anwesenden Uniformierten Truppen eine Kranzniederlegung stattfinden.

In Zusammenarbeit mit unseren Partner der Fürstenstraße der Wettiner- RV Saale-Ilm-Finne-Elster-Burgenland e.V und Major im DR 9 Prof. Paul Weninger laden wir Sie am 6.April 2014 um 10.00 Uhr zum Stammtisch der Geschichte mit dem Thema: Demokratie, Krieg und Frieden Österreich - Ungarn und der erste Weltkrieg ins Gasthaus "Stadt Bad Sulza", Ludwig-Wiegand Str. 13 in 99518 Bad Sulza rechtherzlich ein.

Der Weltkrieg sah die Aufstellung von 3 Bataillonen, 2 Ersatzbataillonen und 4 selbständigen Radfahrkompanien und zwar das aktive Magdeburger Jägerbataillon No. 4, das Reserve-Jägerbataillon Nr.19, das Reserve-Jägerbataillon Nr. 21 und die Radfahrkompanien Nr. 49, 56,79 und 169.

Am 2. August 1914 wurden in der Garnison Naumburg an der Saale drei Jägerformationen aufgestellt. Ins Feld gerückt sind Jägerbataillon No.4 am 2.8.1914 in Richtung Belgien, und das Reserve-Jägerbataillon 4 am 9.8.2014 ebenfalls nach Belgien, die Radfahrerkompanie 49 am 14.10.1914 in Richtung Ostpreussen, Radfahrkompanie 56 am 24.3.1915 in Richtung Frankreich, Radfahrkompagnie 79 am 20.2.1915 in Richtung Rußland, Radfahrkompanie 162 am 17.4.1917 in Richtung Belgien. Das aktive Bataillon war die erste Truppe, die im Weltkriege genannt wurde, als es am 5. und 6. August die starke Festung Lüttich erstürmte.

Die Verlußte betrugen: Jägerbataillon No.4 ; 27 Offiziere, 63 Oberjäger und 700 Jäger, Res. Bat. 19; 19 Offiziere, 65 Oberjäger, 525 Jäger, Res-Jäger-Bat. 21; 31 Offiziere, 44 Oberjäger, 908 Jäger, Radfahrkompanien; 4 Offiziere, 9 Oberjäger, 61 Jäger, zusammen 129 Offiziere, 243 Oberjäger, 2814 Jäger.

Zum Andenken an die Gefallen mahnt das Jägerdenkmal in Naumburg.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige