Arbeiten an Eisenacher Spielplätzen

EISENACH. Die Mitarbeiter der städtischen Grünflächenabteilung nutzen die Wintermonate, um auf einigen öffentlichen Spielplätzen defekte Spielgeräte abzubauen und zu reparieren. So wurde aufgrund des günstigen Wetters jetzt bereits auf dem Spielplatz am Roesschen Hölzchen (Alter Friedhof) das hölzerne Multi-Spielgerät abgebaut. Bei einer Kontrolle waren Sicherheitsmängel entdeckt worden. Nun wird das Gerät in einer Werkstatt aufgearbeitet.

Auf dem Spielplatz am Rollschuhplatz muss die Wippe abgebaut werden, da das Lager nicht zu reparieren ist und sie nicht mehr den Sicherheitsanforderungen entspricht. Als Ersatz wird im Frühjahr hier eine Metallwippe aufgebaut. Diese steht bislang auf dem nicht weit entfernten Spielplatz in der Hiltenstraße, der jedoch kaum genutzt wird. Deshalb soll diese Wippe künftig am Rollschuhplatz aufgebaut werden, wo die Kinder den Spielplatz rege nutzen.

Abgebaut werden muss auch der Pavillon auf dem Spielplatz in Eisenach Nord entlang der Lärmschutzwand zur Stadtautobahn. Die Holzteile des Pavillons sind im Laufe der Zeit verwittert. Außerdem führten unsachgemäße Nutzung sowie in den letzten Jahren auch verstärkte mutwillige Zerstörungen dazu, dass der Pavillon nicht mehr standsicher ist. Auch ständige Reparaturen konnten den Verfall nicht aufhalten. Um Schäden zu vermeiden, wird das desolate Holzhaus in den nächsten Wochen abgebaut.

Die Arbeiten auf den Spielplätzen werden abhängig vom Wetter erledigt. Es kann nur bei möglichst trockenem, harten Boden gearbeitet werden, da bei aufgeweichten Böden die erforderlichen Baumaschinen einsinken würden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige