Dauerthema Hundekot

Stadt appelliert an Hundehalter


Hundehäufchen auf Eisenachs Straßen und Plätzen sind nach wie vor ärgerliches Dauerthema. Deshalb erinnert die Stadtverwaltung - auch mit Blick auf das bevorstehende Osterfest - erneut nachdrücklich daran, dass Gehwege und öffentliche Anlagen nicht mit Hundekot verunreinigt werden dürfen. Sollte es dennoch passieren, ist der Hundekot vom Halter des Tieres unverzüglich zu beseitigen.

Gefragt ist aber auch die Bevölkerung, die Hundebesitzern gegenüber konsequent auftreten und diese auf die Beseitigung von Verschmutzungen hinweisen sollte.
Der entscheidende Appell geht jedoch an die Hundebesitzer. Das Halten eines Tieres erfordert Verantwortungsgefühl und Rücksicht auf die Allgemeinheit. Jeder Hundehalter muss sich bewußt darüber sein, dass Hundehäufchen auf Eisenachs Straßen alles andere als ein förderliches Aushängeschild sind und gerade einer Touristenstadt in der öffentlichen Wirkung schadet.

Das Ordnungsamt wird wieder verstärkt Kontrollen durchführen. Wer Hundekot einfach liegen läßt, handelt ordnungswidrig und kann mit 50 Euro Bußgeld belangt werden. Dies und eindeutige Verhaltensregeln für die Stadt Eisenach sind in der Ordnungsbehördlichen Verordnung (OBV) über die Abwehr von Gefahren geregelt. Die OBV steht im Internet (www.eisenach.de - Bereich “Bürgerservice”, Menüpunkt “Ortsrecht”, Punkt 32.04). Sie kann auch im Bürgerbüro der Stadtverwaltung, Markt 22, (Erdgeschoss) oder im Ordnungsamt, Markt 2, Zimmer 108 zu den Sprechzeiten eingesehen werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige