Eisenacher Feuerwehren löschten Wohnungsbrand

EISENACH. Wegen eines Wohnungsbrandes in der Fritz-Erbe-Straße wurden heute (30. Dezember), 14.14 Uhr die Eisenacher Feuerwehren (Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr Eisenach-Mitte) alarmiert. Der Brand war in der 3. Etage, im Schlafzimmer einer Wohnung eines sechsgeschossigen Wohnblocks ausgebrochen.

Die Feuerwehrleute retteten einen Mann aus der betroffenen Wohnung. Er musste vom Rettungsdienst mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Außerdem wurden die zwölf Wohnungen des Hausaufgangs evakuiert. Kurz nach 14.45 Uhr hatten die rund 20 Personen das Haus verlassen.

Die Wehrleute löschten den Brand und sorgten über den Rauchabzug im Treppenhaus für ausreichende Belüftung. Gegen 16 Uhr war der Einsatz der Feuerwehren beendet und die Bewohner konnten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Im Einsatz waren sieben Beamte der Berufsfeuerwehr Eisenach und zehn Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Eisenach-Mitte mit insgesamt sechs Fahrzeugen. Unterstützt wurden die Wehrleute vom Rettungsdienst des DRK und der Polizeiinspektion Eisenach.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige