Pflegemodell nach Monika Krohwinkel

  Schliersee: Seníorenresidenz Schliersee |

Unsere Seniorenresidenz Schliersee

beitzt 143 Heimplätze in Ein- und Zweibettzimmern.
Alle Zimmer sind mit einem Pflegebett, Nachttisch und Kleiderschrank ausgestattet. Selbstverständlich kann der Wohnraum individuell mit eigenen Möbeln und Bildern gestaltet werden.
Alle Zimmer sind mit einem TV- und Telefonanschluss sowie einem Schwesternnotruf ausgestattet.
Die Seniorenresidenz verfügt über einen großen Garten mit bepflanzter Terrasse, Therapieräume und eine Kegelbahn. Alle Wohnbereiche verfügen über große Aufenthalts- und Gemeinschaftsräume. Im Haus befindet sich auch ein Frisörsalon.

Wir beraten Sie sehr gern. Rufen Sie uns an unter : 080 - 26 92 09 40. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!


Unsere Seniorenresidenz gehört mit weiteren 17 Einrichtungen zur
H&R Senioren Heimbetriebsgesellschaft mbH mit Sitz in Berlin. Es ist ein privater Träger verschiedener Einrichtungen zur stationären Pflege. Die Gesellschaft ist mittelständisch, wird effizient und kostenbewusst geführt. Sie verfügt über eine langjährige, erfolgreiche Erfahrung auf dem Gebiet der vollstationären Pflege für alle Pflegestufen.

Pflegemodell nach Monika Krohwinkel

Im Mittelpunkt unserer Konzeption steht der einzelne hilfebedürftige Mensch, den wir professionell pflegen und zugewandt begleiten wollen.
Der Pflege- und Betreuungsprozess wird deshalb bewohnerbezogenen, fähigkeits- und förderorientiert unter Berücksichtigung von individuellen Gewohnheiten und Bedürfnissen gemeinsam mit dem Bewohner und seinen Angehörigen geplant. Dabei stehen Unabhängigkeit, Wohlbefinden und Lebensqualität jedes Bewohners durch gezieltes Fördern von Ressourcen, Realisieren von Lebensaktivitäten, Gestalten von sozialen Beziehungen und der Umgang mit existentiellen Erfahrungen des Lebens im Vordergrund.

Pflegeorganisation

Die Pflege ist im System der Bezugspflege organisiert, d.h. eine Pflegefachkraft übernimmt die Steuerung der individuellen Pflegeprozesse eines bestimmten Bewohnerkreises im Sinne einer Patenschaft. Ein fest zugeordnetes Team aus Pflegekräften, Ergotherapeuten und Betreuungskräften ergänzt die Bezugspflege in der direkten Pflege. Dadurch wird eine kontinuierliche Pflege der Bewohner durch dieselben Pflege- und Betreuungskräfte gewährleistet und ein intensiver Beziehungsprozess ermöglicht.

Kooperationen


Jede Einrichtung pflegt intensive Kooperationen mit Krankenhäusern, Einrichtungen zur Rehabilitation, ambulanten Diensten, Seelsorgern, Haus- und Fachärzten, dem Örtlichen Gemeindewesen, Selbsthilfegruppen, Wundexperten, Ernährungsberatern, Betreuungs- und Besuchsdiensten.
Spezielle Angebote für Menschen mit demenziellen Erkrankungen
Für Bewohnerinnen und Bewohner mit einer demenziellen oder einer gerontopsychiatrischen Erkrankung werden durch den Einsatz zusätzlicher, speziell ausgebildeter Betreuungskräfte die individuelle Betreuung und Aktivierung zusätzlich unterstützt, die Kommunikation mit anderen Menschen gefördert, Alltagsaktivitäten unterstützt und mehr Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft ermöglicht.

Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung


In den Einrichtungen werden umfangreiche Maßnahmen zur Qualitätssicherung und -entwicklung durchgeführt wie z.B. Pflegevisiten, Fallbesprechungen, Fort- und Weiterbildungen, Projektrealisierungen, Bewohner- und Angehörigensprechstunden, interne Qualitätszirkel, aktives Beschwerde- und Fehlermanagement.

http://www.hrseniorenheime.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige