„Die fetten Jahre sind vorbei“ am Landestheater Eisenach

Die fetten Jahre sind vorbei, Schauspiel Meiningen (Foto: foto-ed)
Eisenach: Landestheater | Das Landestheater Eisenach zeigt ab Donnerstag, den 9.10. um 19.30Uhr, das Schauspiel „Die fetten Jahre sind vorbei“. Vier Schauspieler des Staatstheaters Meiningen spielen in der Bühnenfassung von Gunnar Dreßler, die sich nach dem gleichnamigen Film von Hans Weingartner richtet, der als erste deutschsprachige Produktion seit 1993 beim Filmfestival in Cannes am Wettbewerb um die Goldene Palme teilnahm und dort vom Publikum mit Standing Ovations gefeiert wurde. Schauspieler Daniel Brühl wurde bei der Verleihung des Europäischen Filmpreises 2004 als bester Darsteller nominiert, der Film gewann Silber in der Kategorie Bester Spielfilm beim Deutschen Filmpreis 2005 und erhielt zudem eine Nominierung für die Beste Regie. In der Meininger Inszenierung von Julia Heinrichs spielen Vivian Frey (Peter), Lukas Benjamin Engel (Jan), Matthias Herold (Hardenberg) und Mara Amrita (Jule) in einem Bühnenbild und Kostümen von Leonore Pilz, die in Kooperation mit der Hochschule für Bildende Künste Dresden entstanden.

Jule, Jan und Peter sind alle drei vom Kapitalismus und der Konsumgesellschaft angeekelt. Aber was kann man machen, um die Welt zu verbessern? Gewürgt von Schulden infolge eines Unfalls ist Jule dazu gezwungen, zu ihrem Freund Peter und dessen Mitbewohner Jan zu ziehen. Sie lernt Jan näher kennen und entdeckt, dass er und Peter die „Erziehungsberechtigten” sind: Sie verschaffen sich heimlich Zugang zu Villen und bringen Chaos in das Interieur, ohne aber etwas mitzunehmen. Stattdessen hinterlassen sie einen pädagogisch-warnenden Spruch wie „die fetten Jahre sind vorbei”. Jule überredet Jan bei dem Manager Hardenberg, der die Quelle ihrer finanziellen Probleme ist, einzubrechen. Aber alles läuft schief. Aus Widerstand wird plötzlich Terrorismus. In ihrer Verzweiflung entführen die drei Hardenberg. Im Laufe der Gespräche wird klar, dass diese vier Menschen doch einige Gemeinsamkeiten haben…

Weitere Vorstellungen: 9.10., 17.10., 9.11.,21.12.14

Karten gibt es unter: Theaterkasse 03691/256219, Touristinfo 03691/792323 und unter www.theater-eisenach.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige