Getanzte Freude

Freetime - die hübschesten Rühler Springer, die es derzeit gibt.
Wolfgang Rewicki

RUHLA. Als am Freitag, dem 26. Juli, also ein Tag nach Eröffnung der diesjährigen Rühler Kirmes, die Tänzerinnen des Jugendclubs „Freetime“ am Abend gegen 22 Uhr im Kirmeszelt auf dem Platz vor dem Gymnasium ihr Programm präsentierten, da hatten die jungen Frauen eine intensive Probenzeit hinter sich. Insgesamt stellten sie mit „Hits von heute“ drei Stücke vor.

Laura, Mareike, Tina, Josi, Susi, Katja, Katrin, Nina und Jesi treffen sich hauptsächlich an den Wochenenden zu ihren Proben. Ihr aktuelles Programm erarbeiten sie seit September vorigen Jahres. Geprobt wird samstags im Stadionkeller. Silvia Gürtler, die Leiterin des Jugendclubs seit immerhin schon 16 Jahren, gibt den Tänzerinnen genügend kreativen Freiraum, ihre Darbietungen eigenständig zu entwickeln. „Ich bin hier eher für die Logistik zuständig“, beschreibt sie ihre Rolle, „denn die Choreographien erarbeiten die Mädchen selbst.“ So kann sich die Sozialarbeiterin um Gastspiele kümmern, die auch schon mal bis nach Erfurt in den Kaisersaal führten, sie hält den Kontakt zum Träger des Jugendclubs - das ist seit Anfang des Jahres die Arbeiterwohlfahrt (AWO) und ist immer auf der Suche nach Sponsoren. Denn wer auf der Bühne steht, soll auch gut aussehen. So wie die Tänzerinnen jetzt aktuell in ihren schicken peppigen Kostümen. „Auch die haben wir gemeinsam entworfen“, sagt Laura, die allerdings gerade pausieren muss. Künstlerpech! Beim nächsten Mal wird sie wieder aktiv dabei sein.

Die Tänzerinnen im Alter zwischen 15 und 23 Jahren kommen überwiegend aus Ruhla und haben durchaus auch noch andere Interessen. „Ich habe früher mal Hühner gezüchtet hier mal nur so zugeschaut, weil mir eine Klassenkameradin davon erzählt hat. Und jetzt bin ich schon vier Jahre dabei!“, erklärt Katrin stolz. Desiré geht zum Kickboxen, Laura tanzt Zumba. Also, mit der Bewegung haben sie es eben, diese Rühler Springer. Wer Lust hat, die Tänzerinnen zu unterstützen, kann sich gern melden. Vielleicht sogar männliche Tänzer? Da herrscht nämlich auffallender Mangel in der Mädchenriege.

KONTAKT Tel. 036929/656684
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige