Ska aus Hamburg - Drei Punk-Bands heizen am Samstag im Schlachthof Eisenach ein

Wann? 25.02.2012 21:00 Uhr

Wo? Schlachthof Eisenach, Langensalzaer Straße 43, 99817 Eisenach DE
(Foto: Band)
Eisenach: Schlachthof Eisenach | Eisenach. "No Life Lost", die Ska-Punker aus Hamburg, sind am Samstag, 25. Februar, im Schlachthof Eisenach zu erleben. Ihren energiegeladenen Musikstil nennen sie selbst "Two-Tone Punkrock" aus den Rotlichtvierteln Hamburgs. Heißt: Ska, Oldschool Punk und erdiger Soul werden gemischt. Messerscharfe Bläsersätze, angetrieben von einer Rhythmusgruppe, die zuverlässig wie eine Dampflok immer vorwärts schnaubt. Dazu der charismatische Sänger, dessen Steherqualitäten vor Schrottdiscos und in diversen Fankurven schon jetzt legendär sind.
Auch wenn "No Life Lost" hier und da als „die ältesten Newcomer der Ska Szene“ veralbert werden, touren sie immer noch seit nunmehr über 20 Jahren durch die Clubs.
Henning Fründt und Ronnie Henseler bilden seit mehreren Jahren die Saitenfraktion, die wie eine Adrenalinpumpe funktioniert. Wer das schon so lange durchzieht, muss Überzeugungstäter sein und so ist jeder Akkord, jede Zeile eine deutliche Ansage: Die sieben Musiker biedern sich bei niemandem an, stattdessen wird genüsslich, gut gelaunt, kompromisslos und mit einer gehörigen Portion Selbstironie und Sarkasmus ausgeteilt. Ungeschönte Alltagsgeschichten zwischen Fußballstadion und Endstation, zwischen La Ola Dauerwelle, Maurerkelle und Ausnüchterungszelle.
„No Life Lost“ heißt frei übersetzt „keiner abgesoffen“ und ist der Funkspruch, den in Seenot geratene Schiffe durchgeben, wenn alle Mann gerettet sind. Und so werden sie auch weiterhin die Klippen öden, stumpfen Humors und ebensolcher Musik souverän umschiffen.
Verstärkung bekommen sie an dem Abend aber auch noch von "Leftside" (Punk aus Heringen) und "Final Resistance" (Punk aus Gerstungen). Die Veranstaltung beginnt um 21 Uhr, der Eintritt kostet sieben Euro. Unterdessen wirft das nächste Konzert im Schlachthof schon seine Schatten voraus: Am 3. März gastiert der Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel mit einem Solo-Auftritt in der Wartburgstadt, mehr Informationen auf www.schlachthof-eisenach.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.