Umjubeltes Erfolgsmusical am Reformationstag

Matthias Jahrmärker als Martin Luther (Foto: Foto von Christian Brachwitz)
Eisenach: Landestheater | Das Landestheater Eisenach spielt passend zum Reformationstag am 31.10. (19.30Uhr), und am Wochenende, dem 1.11. (19.30Uhr) und 2.11. (15Uhr) das umjubelte Erfolgsmusical „Luther! Rebell wider Willen“. Die Musik komponierte Erich A. Radke und das Libretto stammt von Tatjana Rese, die auch Regie führte. Entgegen den gedruckten Veröffentlichungen des Theaters wird es nur diese drei Vorstellungen noch bis 2017 geben!
Es wird die Entwicklung des Menschen und Reformators Martin Luther gezeigt, seine inneren Konflikte, seine Suche nach dem direkten Weg zu Gott, als Ablasshändler durch die deutschen Lande zogen und die Menschen ihre letzten Taler hergaben, um sich von ihren Sünden freizukaufen. Eine Mischung aus allegorischen, erfundenen und überlieferten Figuren begleiten Martin Luther. Sein Vater, von dem er sich lossagt, Katharina von Bora, die er ehelichen wird und Lucas Cranach als vertrauter Freund und wichtiger Gesprächspartner. Eine besondere intensive Rolle kommt dem Teufel zuteil, der Martin Luther in verschiedensten Personen erscheinen wird und dessen Glaubenshaltung immer wieder hinterfragt. Alle Sparten des Eisenacher Theaters, wie das Ballett, das Schauspiel und die Landeskapelle Eisenach ergänzt durch eine Band und hochkarätige Musicalgäste, stellen das Leben des bis heute einflussreichsten Kirchenreformers als eine rockige Legende dar. Als Martin Luther ist Matthias Jahrmärker und in den Rollen des Teufels Stefan Poslovski zu erleben.
Karten sind noch erhältlich: Theaterkasse (03691-256 219), Eisenacher Tourist-Information (03691-792 323), oder unter www.theater-eisenach.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige