Wohltätigkeitskonzert des Hirosaki-Bach-Ensembles

Wann? 03.05.2015 16:00 Uhr

Wo? Georgenkirche, Markt, 99817 Eisenach DE
Eisenach: Georgenkirche | 《Zeit und Ort》
03. Mai, Beginn 16:00 Uhr
, Georgenkirche


《Konzertstücke》
„Der Herr denket an uns” BWV 196
„Herz und Mund und Tat und Leben” BWV 147
„Magnificat“ BWV 243 (ca 2 Stunden)

《Musikalische Leitung》Kazuko Shimaguchi
《Unterstützung》Japanische Botschaft in Berlin

In diesem Jahr veranstaltet das „Hirosaki-Bach-Ensemble” anlässlich seines 30jährigen Bestehens drei Deutschlandkonzerte in Leipzig und Eisenach.

Hirosaki, der Heimatort des Ensembles, ist eine Stadt in der Präfektur Aomori, in der nördlichsten Ecke der japanischen Hauptinsel Honshû. Das „hiro” in Hirosaki bezeichnet „grenzenlose Verbreitung”, „saki” hingegen „Vernichtung des Schlechten”. Sinngemäß hat Hirosaki also die durchaus positive Bedeutung „üble Orte zu befrieden und sich grenzenlos auszubreiten”.  Hirosaki mit 180.000 Einwohnern, hinzu kommen die ringsum zahlreiche Orte in Selbstverwaltung. Die Entfaltung der Stadt erfolgte in der Edo-Periode (1603-1860), zu dieser Zeit noch als Burgstadt. Auf dem Platz der alten Burg existiert heute noch ihr Turm, die Anlage wird als eine der sieben wichtigsten Burgen Japans gelistet. Im darum liegenden, für jedermann öffentlichen Hirosaki-Park zeigt sich alljährlich im Frühling das in ganz Japan berühmte Schauspiel der Kirschblüte und fasziniert die Menschen in ihrer vollen Pracht.

Darüber hinaus ist Hirosaki bekannt für den Anbau von Äpfeln, 20% des Gesamtaufkommens Japans werden hier produziert. Diese Äpfel waren für die Missionare in Japan eine hervorragende Gelegenheit, das Christentum zu verbreiten, und so wurden die Städte der Tôhoku-Region im Nordosten besonders stark von der westlichen Kultur beeinflusst.

Das Hirosaki-Bach-Ensemble wurde 1985 von der hier ansässigen Musikerin Kazuko Shimaguchi ins Leben gerufen und feiert in diesem Jahr sein 30jähriges Jubiläum. Sein Repertoire aus Bachs kirchlichen Werken umfasst unter anderem die großen Kompositionsstücke wie die Messen in Moll und die Magnificate, dazu Oster- und Himmelfahrtsoratorien sowie zahlreiche Kantaten. Innerhalb Japans zeigte das Ensemble bereits 157 mal sein Können. Des weiteren feierte es seit 1991 mit bisher sechs Gastspielen unter anderem in Amerika, Europa und Russland auch im Ausland große Erfolge. Hervorzuheben ist dabei die „Europatournee zum 20jährigen Bestehen“ im Jahre 2005, welche die Musiker beginnend in Bachs Geburtsort Eisenach über Wien, Rom, Granada bis nach Paris führte.
In diesem Jahr veranstaltet das Ensemble anlässlich seines 30sten Jahrestages in Deutschland als dem Heimatland Johann Sebastian Bachs drei Wohltätigkeitskonzerte, in denen der Geist Bachs die Grenzen von Zeiten und Ländern überschreiten soll.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige