Herbstfest als krönender Abschluss der Projektwoche der Berkaer Grundschule

Berka vor dem Hainich. Selten versammeln sich so viele Menschen im Schulgarten der Grundschule Berka vor dem Hainich wie an diesem Mittwoch. Zahlreiche Eltern, Großeltern, Geschwister und Schüler haben sich hier in der Zeit zwischen 12 und 15 Uhr getroffen um gemeinsam im Schulgarten, direkt neben dem Kindergarten, zu feiern.

Anlass für diesen Besuch war neben dem Herbstfest, auch die Einweihung des neuen Spielhauses, welches jederzeit um andere Elemente erweiterbar ist, im Schulgarten.

Während der vergangenen Projekttage hatten sich die Schüler der 1. bis 4. Klasse mit verschiedenen Themen rund um den Herbst beschäftigt.


In der ersten Klasse drehte sich alles um den Apfel, vom Apfeldruck, über Apfellieder bis zum Apfelsaft. Die Schüler der zweiten Klasse beschäftigten sich mit dem Igel- ein Tier, das gerne in der Nähe des Apfelbaums lebt und in der dritten Klasse stand die Kartoffel- eine tolle Knolle - im Mittelpunkt. Die Schüler der vierten Klasse lernten etwas über die größte Beere der Welt – den Kürbis. Vom Kürbisbrötchen über Kürbissuppe bis zum Kürbiskuchen wurde hier gekocht und gebacken. Höhepunkt dieser Projekttage ist die Präsentation der Schülerergebnisse auf einer herbstlich geschmückten Bühne. Hier sorgte der Chor der Grundschule für eine gelungene musikalische Umrahmung. Nach einem Programm der Schüler mit projektspezifischen Liedern, Reimen, Gedichten und Gestaltungsergebnissen, boten über ein Dutzend Stationen, verteilt im Schulgarten, den Kindern viel Wissenswertes rund um das Projektthema Herbst. Hier hatten die Kinder die Möglichkeit zum Spielen, Rätseln, Gestalten, Basteln und Entdecken. In einem Quiz konnten sie ihr Wissen beweisen und an einer anderen Station ihre Sinne testen. Die Kinder konnten Stoffbeutel mit Apfeldruck gestalten, Gläser herbstlich dekorieren, Holz sägen oder knifflige Schätzaufgaben lösen. Da die Grundschule auch eine Umweltschule ist, wurden alle Aufgaben mit Naturmaterialien gestaltet. Sogar ein Ranger vom Nationalpark Hainich war vor Ort, um über Attraktionen im Hainich zu informieren und Fragen rund um die Flora und Fauna zu beantworten. Ob bei Kaffee und Kuchen oder beim Lagerfeuer mit Stockbrot, es konnte sich jeder stärken. Vor allem dankte Schulleiterin Kerstin Böttger allen fleißigen HelferInnen. Denn dank des Engagements der Eltern wurde die kleine Stärkung zwischendurch erst möglich. Ein besonderes Highlight war auch die Einweihung des neuen Spielhauses. Bereits im vergangenen Jahr hatten die Eltern, Schüler und Lehrer zusammen mit dem Förderverein der Schule Spenden, z.B. durch einen Kuchenbasar zu jährlichen Schulweihnachtsfeier, gesammelt. Im Juni fand sogar ein Sponsorenlauf der Kinder statt. „Mit weiteren Sponsoren sei in den kommenden Jahren sogar eine Erweiterung des Kletterhauses durch eine Rutsche möglich“ freute sich Mutter Eirène Beck. Es war ein rundum gelungenes Herbstfest, bei dem sich sogar die Sonne noch einmal von ihrer besten Seite zeigte.

Bildautor: Eirène Beck
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige