Top-Herberge in wanderbarer Top-Region

Anne-Katrin Ibarra Wong, Manuel Spieth, Christina Reißig (v.li.)
Immer mehr Menschen schnüren in ihrer Freizeit die Wanderstiefel und wollen Natur zu Fuß erleben. Damit steigt auch die Nachfrage nach Unterkünften und Serviceleistungen, die auf die Bedürfnisse von Wanderern zugeschnitten sind. Das Gütesiegel „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ vom Deutschen Wanderverband legt deutschlandweit verbindliche Standards für Wandergastgeber fest.

Das „Hotel zum Herrenhaus“ in Hütscheroda wurde jetzt bereits zum dritten Mal mit diesem Qualitätszeichen ausgezeichnet. Anne-Katrin Ibarra Wong, die Geschäftsstellenleiterin des Tourismusverbandes der Welterberegion Wartburg Hainich, überreichte im Beisein von Christina Reißig, der Pressewartin vom Thüringer Wanderverband, dem Hotelier Manuel Spieth die mit der Zertifizierung verbundene Urkunde. Für Spieth, der seit zehn Jahren das Hotel in dem kleinen Ort mit gerade einmal 70 Einwohnern betreibt, eine hohe Auszeichnung, zumal er sie nun schon zum dritten Mal erhält. Erst im Thüringer Wanderjahr 2017, im Jahr auch des Reformationsgedenkens, muss er es wieder erneuern.
Ibarra Wong wies dabei auch auf die große Bedeutung des Wandertourismus für die Welterberegion Wartburg Hainich hin. Mittlerweile gibt es in der Region 13 solcherart zertifizierte Qualitätsgastgeber.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige