Wann wird denn Eisenach Etappenort?

Die gebürtige Erfurterin Vera Hohlfeld ist auch nach dem Ende ihrer Profikarriere dem Radsport eng verbunden. Diesmal war sie in Eisenach als Glücksfee tätig.
EISENACH. „Das wäre für mich persönlich eine ganz große Sache, wenn wir auch Eisenach als Etappenort für die Internationale Thüringen-Rundfahrt der Frauen gewinnen könnten“, schwärmt Vera Hohlfeld, die international erfolgreiche Radsportlerin, die jetzt hauptberuflich im Bereich Sportmarketing tätig ist, kürzlich bei einem Besuch in der Wartburgstadt. „Wenn ein Termin mit der Oberbürgermeisterin zustande käme, dann wäre das schon mal ein viel versprechender Anfang“, so Hohlfeld.

Unweit von Eisenach, am Fuße des Inselsberges lebt sie heute, und noch immer ist sie gern mit dem Rad unterwegs. „Ja, wenn es mein Job erlaubt“, plaudert die schlanke Blondine, „dann mache ich gern Radtouren. In der Regel bemühe ich mich, ein bis zwei Mal pro Woche in die Pedale zu treten.“ Hohlfeld fährt bevorzugt um den Inselsberg herum oder auch über ihn hinweg und ebenso gern in Richtung Hessen, das heißt durch Eisenach hindurch und dann die immer weiter an der Werra entlang.

Für Anfänger hat sie auch gleich noch ein paar Tipps parat: langsam beginnen, sich selbst nicht überschätzen und vor allem regelmäßig fahren. Dann wachse auch die Ausdauer schon von ganz allein.

Kürzlich verloste die in Wutha ansässige Firma Herbacin, die sich schon länger als Sponsor für den Frauenradsport in Thüringen engagiert, in seiner Eisenacher Filiale ein Original-Rennrad des Frauen-Radsportteams Maxx-Solar. Glücksfee war, wie könnte es besser passen, die Chef-Organisation der Thüringer Rundfahrt der Frauen, Vera Hohlfeld, unterstützt von Kerstin Müller (Herbacin). An dem Gewinnspiel beteiligten sich rund 200 Einsender. Über ein neues Rennrad freut sich jetzt Nadine Schafft aus Schnepfenthal. Fünf andere Gewinner, darunter einer aus Eisenach, erhielten Herbacin-Präsente.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige