Minister überreichte Fördermittelbescheid für neues Feuerwehrfahrzeug

v. li.: Oberbürgermeisterin Katja Wolf, Brandamtmann Jens Claus, Dr. Holger Poppenhäger )Thüringer Minister für Inneres und Kommunales) (Foto: Stadtverwaltung Eisenach)
Das Land Thüringen beteiligt sich mit 125.000 Euro an dem Kauf eines neuen Fahrzeuges für die Berufsfeuerwehr Eisenach. Diese frohe Botschaft überbrachte am 22. Dezember Dr. Holger Poppenhäger, Thüringer Minister für Inneres und Kommunales). Er überreichte den entsprechenden Fördermittelbescheid an Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf. „Diese Unterstützung ist für die Eisenacher Berufsfeuerwehr sehr wichtig. Das alte Fahrzeug ist rund 163.000 Kilometer gefahren und hat zirka 10.000 Einsätze hinter sich gebracht. Es ist verschlissen und wir brauchen dringend ein neues“, so Katja Wolf.

Das ist so auch in der Thüringer Feuerwehr-Organisationsverordnung festgeschrieben. Demnach muss die Berufsfeuerwehr in Eisenach ein so genanntes HLF 20 (Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug) vorhalten. „Damit können Einsätze von der Brandbekämpfung bis hin zur technischen Hilfeleistung gefahren werden. Mit zusätzlicher Beladung ist es zur Unfallhilfe ausgerüstet“, erklärte Brandamtmann Jens Claus, Leiter des Amtes für Brand und Katastrophenschutz. Das HLF – es wird im Jahr 2016 bei der Eisenacher Feuerwehr sein – ist mit Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr besetzt und für alle denkbaren Einsatzsituationen ausgestattet: Verkehrsunfälle, Gefahrguteinsätze und Brandeinsätze.

Das neue Fahrzeug kostet 350.000 Euro. Das Land beteiligt sich mit 125.000 Euro, im Eisenacher Haushalt sind 176.250 Euro vorgesehen, der Wartburgkreis zahlt eine Zuwendung in Höhe von 48.750 Euro
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige