Verborgene Krieger gegen die EU

Propagandakrieg - über die wirklichen Informationskrieger - über Ursachen, Profiteure und möglichen Folgen - zur Rolle von Teilen der Medien.

DIE GESCHICHTE

Das ARD übertrug am 04. Juli 2016 einen Beitrag des MDR in seiner Sendung "exakt/FAKT" über die geheimen Informationskrieger Russlands, die vorgeblich auf Anweisung des Kreml handeln. Der Beitrag hat die Überschrift "Spiel im Schatten - Putins unerklärter Krieg gegen den Westen."

Statt eine grundlegende Recherche über Propagandakriege, Beteiligte, Ursachen und möglichen Folgen anzustellen, wird wieder mal der Erzfeind Russland in das Visier genommen - eine Situation, wie sie auch in den Medien Anfang der 30ger in Deutschland nicht untypisch war - wie sie zum Teil kriegsbegründend (!) war.

JA - es geht um ein Problem mit "hoher Relevanz", wie es "exakt/FAKT" mir auf meine Anfrage hin erklärte.

Warum nur handelt "exakt/FAKT" dann nicht mit einer Verantwortung, die dieser hohen Relevanz entspricht?
Zu dieser Frage im Folgenden einige FAKTen.

EINE TENDENZ

ES IST nicht die erste Sendung dieser Art beim Flaggschiff der öffentlich-rechtlichen TV-Anbieter. Es gibt dabei eine Tendenz, über die wir sprechen müssen.

WIR BEKOMMEN durch Teile der Medien die Weltpolitik betreffend oft genug eine ganz bewusst die objektive Realität verklärende Machart mit verfälschender Gewichtung vorgesetzt. Eine Machart solcher Sendungen ist aktuell brandgefährlich!

GENAU DAS, WAS hier (im ARD) geschildert wird, müssen wir in gesteigerter Form und schon über viele Jahre seit der ersten Bush-Administration seitens der USA erfahren. Ja - die USA organisieren es schon lange generalstabsmäßig - das was "exakt/FAKT" den Russen unterstellt.

DREI GRUNDFRAGEN IN DIESEM KONTEXT

WARUM kamen bis dato die US-Lügen, die seit Jahrzehnten immer wieder neue Kriege begründen, zu kurz in "exakt/FAKT"?

WARUM setzen die TV-Macher eine verfälschende Vorgehensweise in einer solchen - ja mit hoher Relevanz ausgestatteten - Problematik.

WARUM entscheidet man sich für so ein verklärendes Szenario von vorgeblichen FAKTen UND stellt nicht grundsätzlich eine zu untersuchende Frage in den Raum über Propagandakriege, über Informationskrieger - über Ursachen, Profiteure und möglichen Folgen?

ZUR ANTWORT bekommen wir unter der Facebook-Seite von "exakt/FAKT" pauschale Aussagen. Man bemühe sich um Objektivität. Im besten Werbestil verweist man auf andere Beiträge in der Mediathek. Im Übrigen können man selbst nicht einschätzen, ob in der Berichterstattung ein Ungleichgewicht vorliege. Man habe tausende Journalisten "in der Spur". Natürlich - meine ich - wer soll da den Überblick behalten.

SUCHEN WIR also selbst nach Antworten. Ich möchte dabei erwähnen, dass ich kein Verfechter der Theorie der "Lügenpresse" und schon garnicht perfider Unwörter bin. Nur - muss sich die ARD nicht wundern, wenn bei einem Teil der Deutschen wiederholt dieser Eindruck entsteht?

POLITISCHER AUFTRAG

DIE GESCHICHTE POLITISCHER AUFTRAGSSZENARIEN ist lang. Das ist FAKT - liebe Journalisten bei "exakt/FAKT". Auftragsszenarien sind in der Regel ein Werkzeug versagender Mächtiger, wenn sie in ihren letzten Zügen liegen und an Aggressivität massiv zulegen.

ICH ERINNERE an → "Die Protokolle der Weisen von Zion", ein Auftragswerk und auf Fälschungen beruhendes antisemitisches Pamphlet. Es nahm ca. um 1903 seinen Ausgang und eroberte "die rechtsextreme Welt". Heute geistert es wieder als Nachschlagewerk im "braunen Kaffeesatz der Nation". Ein Teil der Ideologie begründete in der Vergangenheit die massenhafte Vernichtung - nicht nur durch Hitler-Deutschland.

SOLCHE PROPAGANDA - jetzt unverhohlen im deutschen Bezahl-TV? Es lässt Schlimmes befürchten.

Sind es die Schatten des seit dem 1. Juli 2016 neuen ARD-Chefredakteurs Rainald Becker, der u.a. bekannt wurde für abstruse, verbale Angriffe auf Gegner der Massenüberwachung?

STAAT UND MEDIEN

ANTWORTEN ZU DEN FRAGEN. Wenn wir sie suchen, kommen wir dann nicht an der grundsätzlichen Rolle westlicher Medien vorbei? Gibt es einen Zusammenhang zwischen ganz bestimmten medialen Auftritten - wohlgemerkt, nicht Allen - und Staatslügen sowie verordneter Propaganda?

GRUNDSÄTZLICH ist zu sagen - wer die Rolle der Medien als völlig unabhängig erwartet, der lebt wohl weltenfremd. Neben Legislative, Exekutive und Judikative wird den Medien nicht zu Unrecht eine Rolle als 4. Säule im Staat zugesagt.

NUR - DEN STAAT ZU TRAGEN - was bedeutet das? Bedeutet es den Herrschenden oder dem Souverän (Volk) zu dienen? Bedeutet es letztlich nicht, dem Erhalt der Gesellschaft, dem Frieden zu dienen? DENN, geht es nicht heute - im Zeitalter mächtigster und gefährlichster Technologien - um den Fortbestand der Gattung Mensch?

DIE WELT titelte bereits am 2. September 2014 kriegstreiberisch: „Gegen Putin muss die NATO eine harte Antwort finden“ und weiterhin „Wie weit lassen wir Putin zu weit gehen“ (Quelle: welt.de, 02.09.2014).

MEDIALE SPRACHROHRE und "Rohrstöcke" - wann beschäftigen sie sich in Deutschland endlich mit wahrer amerikanischer Rolle, den Vorgehensweisen und Interessen der US-Administration und seiner Gefolgschaften in aktuellen Konflikten und Kriegen auf dieser Welt, in deren Folge wir die größten Massenfluchten seit Menschengedenken erleben?

ÜBERLASST DAS FELD NICHT den Kräften des Nationalismus und neu-rechten "Compact"-Bewegungen. Neu-Rechte sind, genau wie ihre historischen Vorbilder, erst recht nicht in der Lage zu Wahrheit und Toleranz, sondern nur zur totalen Vernichtung.


"exakt/FAKT" - wann beschäftigt ihr euch mit der Frage, warum Europa in den vergangenen Jahren in ihrer Osteuropa- und Verteidigungspolitik nicht von Beginn an Russland als Partner im vollen Umfang mit vertrauensvoll einbezog? Diese Frage stellten bereits viele anerkannte und namenhafte Kenner der politischen Szene.

In dieser Frage liegt der Hund begraben.


STATTDESSEN – schnelle Eingreiftruppen, Drohnenkriege, Atomwaffenaufrüstung mitten unter uns, neue NATO-Stützpunkte und militärische Aufmärsche der NATO und Bundeswehr an den russischen Grenzen, westliche Truppen außerhalb der NATO-Gewalt als „Hilfstruppen“ in der Ukraine, ein neues Anheizen des verloren geglaubten „Kalten Krieges“.

SCHLAGZEILEN FÖRDERN DAS FEINDBILD

DAS SIND DIE SCHLAGZEILEN, die verantwortungslose NATO-Strategen und deutsche Politiker des Militärisch-Industriellen Komplexes den Medien hierzulande in den vergangenen Tagen und Monaten liefern.

AUFGEWÜHLT von diesen Medien, reden aktuell die Menschen so viel von Krieg, dass Niemand mehr glaubt, dass er kommt.

IM GLEICHEN ATEMZUG werden die Führer auch medial gefordert, gegen Russland zu handeln.

ALLEIN DIE SCHLAGZEILEN im Jahr 2014 zur Ukraine-Krise gaben ein einseitiges, spürbar geleitetes, verklärtes Bild ab. Es wurde getitelt über Bombenschläge russischer Extremisten, Flüchtlingsströme nach Russland, der Identität der Maidan-Schützen, den Umständen der Machtübernahme der neuen ukrainischen Regierung, Hintergründe und Strategen der ukrainischen Umwälzung.

MEINUNGSMACHER übelster Sorte, ein Teil der bestimmenden Medienmacher, fern eines Realität widerspiegelnden investigativen Journalismus, lieferten stattdessen und überwiegend den Verstand ausschaltende Kommentare anstatt Fakten.

DIE DIMENSION des Geschehens wurde aber nicht erfasst. Dabei fand statt ein ferngesteuertes, gewaltsames, geopolitischen Spiel zur Loslösung der Ukraine aus ihrer historischen, kulturellen und wirtschaftlichen Bindung an Russland.

MANIPULATION, DEMAGOGIE und ideologische Kriegsführung - das sind die Begrifflichkeiten für so ein Vorgehen. FAKTisch schüren sie Eskalation und Krieg.

Demokratie stirbt dort, wo deutsche Politik-Akteure "de-Maizièrescher Prägung" und Medien mit irrationalen Methoden agieren.

MEDIEN VERGESSEN gelegentlich, wichtige Hintergründe zu erwähnen - z.B. über die Rolle US-geleiteter Nichtregierungs-Tarnorganisationen im Ukraine-Konflikt, wie z. B. OTPOR und CANVAS, über Revolutions-Expertisen und "Hilfen" an erkorene "Aufständische" in der ganzen Welt.

PARALLELEN zu den Inszenierungen des Arabischen Frühling machten sich in der Ukraine auf. Extremisten aller Richtungen bekamen politischen Sprengstoff geliefert, in dessen Ergebnis wir heute auf der Welt eine kaum noch beherrschbare Wulst an Kriegsherden verzeichnen.

Wer brachte der heutigen ISS sein Potential aller benötigen Ressourcen? Wer hat das zu verantworten?

WER PROFITIERT

STELL DIR VOR - "wer heizt hier wem ein?" Die Medien den Vertretern der europäischen und deutschen Legislative ODER die eigentlichen Auftraggeber den Medien?

WEM NÜTZTE der schlimmste anzunehmende Fall - der Krieg - den Deutschen, Europa, Russland ODER den eigentlichen Auftraggebern der "praktizierenden" NATO-Oberbefehlshaber?

WELCHE ROLLE spielt der Militärisch-Industrielle Komplex?

WOHER haben Sie – der verklärende Teil der Medien – die Gewissheit, dass die NATO Ausdruck des Guten und Russland das Reich des Bösen seien? Was hat Ihnen den Spiegel verdreht?

EIN KENNER DER SZENE, der ehemalige NATO-General → Harald Kujat wirft im DW-Interview der NATO und Europa schwere Fehler in den vergangenen Jahren im Verhältnis zu Russland vor. Er sollte es wissen.

DER EHEMALIGER STAATSSEKRETÄR im Verteidigungsministerium und Vize-Präsident im OSZE von 1994 bis 2000, Willy Wimmer, sprach am 10. Juni 2016 in der Versöhnungskirche in Kaiserslautern über den Ernst der Lage. Es war eine → Brandrede gegen die US-Air Base Ramstein und flammende Rede in das Gewissen der aktuellen deutschen und NATO-Politik.

Über FAKTen & die Realität - darüber sprach er.

DEUTSCHLAND IM SOMMERMÄRCHEN & die NATO eröffnet das Vorkriegsgeplänkel. Statt Deeskalation wird Konfrontation betrieben - sie organisieren den Krieg. So erst kürzlich wieder der seit Monaten extrem aggressiv auftretende NATO-Generalsekretär Stoltenberg in seiner die kriegstreibenden Maßnahmen verteidigenden Rede (Quelle: Youtube und Bild, Interview 16.06.2016).

DAS PERVERSESTE, was man sich in Europa vorstellen kann - die NATO probt äußerst gefahrvoll den Krieg, ja schwört ihn regelrecht herauf unter Beteiligung der Deutschen & Federführung der USA. Und "exakt/FAKT" sucht bei Putin die Schuld.

US-HEGEMONIE-BESTREBEN - das hat die heutige Situation in Osteuropa, speziell der Ukraine ursächlich begünstigt. Ich erinnere auch an die Flut von realisierten und geplanten Assoziierungsabkommen mit der EU in Ländern aus dem ehemaligen post-sowjetischen Raum.

"Exakt/FAKT" - ich frage euch - wer eröffnete und betrieb in erster Linie unerklärte Kriege?

ES LIEGT AUF DER HAND. Die übliche Betrachtung von Teilen der Medien übergeht ganz bewusst das ewige und gefährliche Hegemonie-Streben der US-Administration.

In ihrer Hetze gegen Russland übergehen sie auch FAKTen, wie die jahrelange Europapolitik zuerst gegen und nicht gemeinsam mit Russland - oder die NATO, die alte Versprechungen im Zuge der deutschen Wiedervereinigung gegenüber Russland mit Füßen tritt.

ESKALATION ODER FRIEDEN

WAS ERWARTEN SIE – die NATO und EU – in dieser Situation von einem stolzen, mit großer Kultur und Geschichte geprägten Russland, das auch mit Recht und ganz legitim eigene Befindlichkeiten anmeldet?

EUROPA und speziell Deutschland verspielen hier äußerst fahrlässig einmalige historische Chancen zu einem echten und nachhaltigen, friedlichen Zusammenwachsen ganz Europas – wie Menschen es sich schon seit der Renaissance erträumten.

DEESKALATION - DAS ERFORDERNIS DER STUNDE. Zügig nachzuholen, wäre das Versäumte – Russland reinzuholen in’s europäische Boot. Der Souverän - das Volk - will in der Mehrheit keinen neuen von den Mächtigen initiierten Weltbrand.

DAS WIEDERHOLEN der Fehler im Vorfeld der Jahre 1914 und 1939 ist zu stoppen - das ist ein FAKT, der auch bei der Erneuerung, beim Neustart des europäischen Bootes von höchster Bedeutung ist.

Wenn wir das nicht schaffen, werden Nationalisten und erstarkender Militarismus die grausame Geschichte neu aufleben lassen.

IN DEM SIE – die erklärte politische Fraktion der Russlandfeinde in NATO und EU, aber auch ein Teil der medialen Säule im Staate – den Menschen verklärend und einseitig die Augen weiter vernebeln, laden Sie schwerste Schuld auf sich.

VERANTWORTUNG

STELLT EUCH VOR - meine Damen und Herren Politiker, lobby-gesteuerte Marionetten in den Parlamentsstühlen und Mächtige hinter den Kulissen - stellt euch vor, im Krieg muss man das, was man tut, verantworten. UND erst recht muss man es verantworten, wenn eigenes Handeln den unvorstellbarsten Krieg vorangehend begünstigte.

ARTIKEL 26 GRUNDGESETZ stellt Letzteres im Absatz 1 unter Strafe: "Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, … sind unter Strafe zu stellen." Merke sich das auch der neue ARD-Chefredakteur Herr Rainald Becker.

JEDER UNTER UNS trägt Mitverantwortung - auch die schweigende Mehrheit der Kriegsgegner - auch die schweigende Mehrheit der Gegner von Nationalismus, Rassismus und Ausgrenzung.

AN DIE NATO-STRATEGEN und aggressiven Vertreter der → Politischen Klasse hierzulande kann nur folgende Warnung ergehen: "Sie wählen den Krieg. Wer sie unterstützt oder gewähren lässt, trägt Mitschuld."

DER BEWEGUNG DER KRIEGSGEGNER, dem eigentlichen Souverän bleibt nur eins – dringend über diesen Schmutz, diesem Sumpf aus Kriegsrasseln und Profiteuren aufzuklären und gegen den aggressivsten Teil der Mächtigen in diesem Land aufzustehen! Diese Verantwortung obliegt auch ihnen - den Machern von "exakt/FAKT".

Dabei müssen wir mit folgendem FAKT leben:

"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht" (Kurt Tucholsky, 1890-1935, dt. Schriftsteller).

EIN UNGEHEUERLICHER FAKT,

der heute im Raum steht: DEUTSCHE AUSSENPOLITIK ist wieder an der Entwicklung neuer weltumspannender Kriegsszenarien beteiligt – 100 Jahren nachdem der Sozialist Karl Liebknecht als einziger Reichstagsabgeordneter gegen die Kriegskredite stimmte, 100 Jahre nach Beginn des 1. Weltkrieges, 77 Jahre nach Beginn der globalen Vernichtung im 2. Weltkrieg.

Ein neuer Flächenbrand hat längst begonnen.

DIE USA WILL EINEN KRIEG zwischen Europa und Russland und die Deutschen merken es nicht? Ja – sie lassen sich vor die Karre spannen, die die Kriegsmaschine zieht. Sie ließen sich auch die Wirtschaftssanktionen gegen Russland diktieren.

DIE MEDIEN ZUR ROLLE DER USA

Kommen wir zur unheilvollen Rolle der USA, die so oft verklärend auch durch die Medien beschönigt wird - was ganz bestimmt nicht einem investigativem Journalismus entspringt.

WARUM eigentlich diese unheilvolle Rolle der USA gegenüber Europa? Eine Antwort erschließt sich vielleicht, wenn wir Folgendes betrachten.

EINE ZEITLEISTE VON KRIEGEN und ihrer Vorgeschichten wiederspiegelt ökonomische und geopolitische Hintergründe als Ursache von Kriegen. Kriege geschahen immer, wenn eine Neuaufteilung von Regionen oder der Welt einen neuen Status Quo als Lösung interner gesellschaftlicher Probleme bringen sollte.

IHR MEDIENVERTRETER von "exakt/FAKT" - ich frage euch: "Diese ökonomischen und geopolitischen Hintergründe - seht ihr die allen Ernstes bei Russland in gleichem Maße, wie in der westlichen Welt?" Ich kann Euch nicht folgen.

FÜHRENDE US-ÖKONOMEN sprechen es aus – die USA ist faktisch bankrott. In immer kürzeren Abständen – auch im Oktober 2013 – steht das Land am Rande absoluter Zahlungsunfähigkeit, um dann die Staatsgläubigkeit durch Heraufschrauben der Schuldenobergrenze – im Jahr 2013 auf 16,7 Billionen Dollar (!) – hausgemacht zu verbessern.

EINE PARALLELE DYNAMIK von Finanzkollaps und Kriegsgefahr bedingen schon immer einander. Trotzdem leistet sich die USA den Luxus von Kriegen? Falsch! Gerade DESWEGEN leistet sich die USA das Verbrechen von Kriegen!

Es ist das ewige Gesetz des Militärisch-Industriellen Komplexes der USA.

EUROPA BEUGT SICH diesem Gesetz. Daraus folgt, dass Dämonisierung, Pauschalisierung und Schuldzuweisungen die Berichterstattung bestimmter Medienbeiträge und von Politikern dieser Tage prägen - auch den Beitrag von "exakt/FAKT" am 13.07.2016.

DIE US-AUSSENMINISTERIN und Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton bezeichnet Putin als Hitler. Sie sagte das vor dem historischen Hintergrund amerikanischer Vernichtungspolitik und ethnischer Säuberungen im eigenen Land USA – vor dem Hintergrund vielfach inszenierter, erlogener Gründe für Kriegseröffnungen auf fremden Territorien – siehe Koreakrieg 1950, Vietnam 1964 und im Zweiter Irakkrieg 2003.

STAATSLÜGEN DER USA

Reden wir darüber - über US-Staatslügen, die seine Verbündeten wiederholt mittrugen, die auch durch eine verklärte Berichterstattung à la "exakt/FAKT" gestützt wird.

1898 – im Spanisch-Amerikanischer Krieg ...

... verliert Spanien seine ehemaligen Territorien in Kuba, Puerto Rico, Guam und auf den Philippinen. Kriegseröffnender Anlass war die Zerstörung des amerikanischen Schlachtschiffs „Maine“ in der Bucht von Havanna.

Ein gewisser Herr Joseph Pulitzer startete einen vierwöchigen Presse-Feldzug der USA gegen die Spanier. Spanien wurde der Urheberschaft beschuldigt. Es gab keine anderen Schlagzeilen in amerikanischen Zeitungen, die gleichermaßen die Zeitungsauflagen in die Höhe trieben.

Politische und militärische US-Interessen fanden in der Folge schnelle Umsetzung. Später stiftete man den Pulitzer-Preis – den Oscar der Medien – mit dem sich heute „verdiente“ Meinungsmacher rühmen dürfen.

1960 – der Militärisch-Industrielle Komplex ...

... lässt über seine Mittelsmänner im CIA (Central Intelligence Agency) – dem zentralen US-amerikanischer Auslandsdienst für Staatssicherheit – der Presse vertrauliche Informationen zukommen. Demnach stände die Sowjetunion kurz davor, das Wettrüsten zu gewinnen.

Die Folge: Mitten im Wahlkampf versprach John F. Kennedy ein neues Rüstungsprogramm für Interkontinentalraketen. Er gewann die Wahl und musste später eingestehen, dass die USA hoffnungslos überrüstet waren gegenüber dem Rest der Welt, inklusive der Sowjetunion.

1964 – Vietnamkrieg (1955 bis 1975) ...

... und Kriegseintritt der USA, der ebenfalls mit einer Kriegslüge eröffnet wurde. Der Grund wurde produziert im Golf von Tonkin. Vietnamesische Boote beschossen angeblich zwei US-Kriegsschiffe.

Aufgrund des → Tonkin-Zwischenfall „ermächtigte“ das US-Parlament die USA-Streitkräfte zum Kriegseintritt gegen das kommunistischen Nordvietnam.

2002 – das Office for Strategic Influence ...

... (→ OSI – Amt für strategische Beeinflussung) wird als Gipfelpunkt der Familienpolitik der Bush-Dynastie gegründet. Ziel und Zweck – militärische Ausrichtung und Erfolgssicherung durch Vorschaltung medialer, organisierter Desinformation, Demagogie und Manipulation.

DIE TOTALE MANIPULATION DES WILLENS der Öffentlichkeit, möglicher Kriegsgegner, aber auch gewünschter Partner wird ganz von oben und zentral organisiert. Die Amerikaner hatten das Feld der → PSYCHOLOGISCHEN KRIEGSFÜHRUNG für sich entdeckt und nutzbar gemacht.

DIESES AMT zeichnete sich fortan für viele kleine, aber für die Weltmeinung bedeutsamer Fehlinformationen in die Öffentlichkeit verantwortlich – u. a. für die Veröffentlichung, dass Iraks Soldaten eine Frauenklinik in Kuwait ausplündern würden. Auch hier war der Grund zur Eröffnung eines Krieges gegen den Irak gefunden.

DIE "GESCHICHTE" der → Jessica Lynch wurde dann kurz vor Ende dieses Krieges auch noch "gefunden" und inszeniert – ein Paradebeispiel heroischer und verlogener Berichterstattung zur Verherrlichung nie dagewesener politischer oder militärischer Erfolge. Politischen Folgen stellten das US-"Watergate" in den Schatten.

2003 – US-Regierung & Teile der Medien ...

... verkaufen der Weltöffentlichkeit und dem Weltsicherheitsrat vor dem zweiten Irak-Krieg erfundene Daten über Massenvernichtungswaffen in Form von Nuklearwaffen im Irak – trotz gegensätzlicher Aufklärungsberichte eigener Geheimdienste.

TÄUSCHUNG. Selbst US-Abgeordnete sprechen nach dem Irak-Krieg – als hunderte Inspekteure im Irak keinerlei Beweise für Massenvernichtungswaffen vorfanden – vom einem der größten Täuschungsmanöver aller Zeiten. Der damalige US-Präsident George Bush hatte vorsätzlich gelogen.

DIE VERBÜNDETEN taten es ihm nach. Auch sie hielten diese Lüge durch neues Aufkochen und Austeilen warm – die Vasallen der imperialen US-Führung. Beispiel dafür sind die Reden des britischen Premierminister Tony Blair am 24. September 2002 und des spanischen Ministerpräsident José María Aznar vor dem spanischen Parlament am 5. Februar 2003.

DIE US-OFFIZIELLEN LÜGEN ohne geringsten Skrupel.

Ihr Lügengerüst ist so stabil, dass sich keine Balken biegen können. Es hat Tradition und erfolgt systematisch.

TERRORBEKÄMPFUNG. Ein Paradebeispiel ist in der Gegenwart die Feststellung der US-Regierung gegenüber seinen Verbündeten, dass die NSA-Überwachung nur der Terrorbekämpfung diene.

DIE DREISTIGKEIT IN DER LÜGENVERBREITUNG ist nicht mehr zu übertreffen - glaubt man. Doch – es ist möglich. Neuerdings werden noch nicht einmal mehr Hinweise auf Fakten gemacht – es wird gleich in die Vollen gegangen und die Lüge als glasklare Behauptung zementiert. Wer will schon der Großmacht widersprechen.

Für den Absturz der Maschine der Malaysia Airlines → Flug MH17 wurde nur Augenblicke nach dem Absturz offiziell Russland voll verantwortlich gemacht. Nur eine Stunde nach dem Absturz berichteten die Sender n-tv und N24 voller Inbrunst, Russlands sei in den Abschuss involviert. Eine Untersuchung war noch gar nicht eingeleitet worden.

DAS WESEN VON US-STAATSLÜGEN

US-Staatslügen sind ein Geflecht aus medialen, manipulativen Instrumenten wie Tabuisierung, Verschweigen, öffentliche Lügen, inkompetenter Verallgemeinerung und verheerender Kategorisierung.

IHR KERN sind politische Phrasen, die vermeintlich allgemeine, rationale, anerkannte gesellschaftliche Glaubenssätze kennzeichnen sollen, aber letztlich nur gezielte betrügerische Demagogie darstellen.

SIE BILDEN eine gezielte strategische Beeinflussung und demagogischen Terror von Staats wegen mit Unterstützung seiner Geheimdienste und zentralen Medien.

Durch ihren manipulativen Charakter richtet sich ihr Vorgehen gegen die Pressefreiheit und freie Meinungsbildung.

Ihre plumpe und durchschaubare Lügenpolitik begründet sich schon allein in seinem Gesetzt des sich ständigen Wiederholens.

UND SIE - DIE PLANER VON "exakt/FAKT" legen bei der Suche nach unerklärten Kriegen den Fokus auf Russland! Ihr "Reich des Bösen" liegt im Osten?

EIN PHÄNOMEN?

Das scheinbare Phänomen dabei – die Masse der Parlamentarier der westlichen Welt konsumieren tagtäglich virtuelle Szenarien bester einseitiger Propaganda. In der Folge lassen sie daraus praktische Politik entspringen. Diese praktische Politik verschafft aber im Ergebnis Nichts Gutes der globalen Gemeinschaft.

AUCH DEUTSCHLAND hat sich ohne wirkliche Legitimation seines vermeintlichen Souveräns durch die USA hinein in neue Konflikte steuern lassen. Nur ein Beispiel dafür → "Ramstein, Drohnen: Deutschland wird unter den USA zur Kriegsmacht."

EIN PHÄNOMEN? Nein! Die Lügenpolitik ist straff organisiert. Sie wird nach allen Regeln der Kommunikation in die Menschen injiziert. Sie ist im höchsten Maße menschenverachtend und kriegstreiberisch. AUCH SIE, Verantwortliche von "exakt/FAKT", sind dabei infiltriert - ob sie es wollen oder nicht.

KALKULIERTE FOLGEN sind absolut und vernichtend gegenüber Betroffenen und Andersdenkenden. Wir erleben mit dieser Lügenpolitik in der Geschichte von untergehenden Imperien eine einmalige politische Arroganz und Exzentrik, die letztlich existenzbedrohlich für diesen Planeten ist.

DIE LOGIK aus dieser Dialektik – u. a. aufgrund des Gesetzes der Negation der Negation – wird diese Herrschaft eines politischen Lügenkonstrukts irgendwann entlarven und zu Fall bringen. Wird das bei dieser Gelegenheit die gesamte Menschheit mitreißen?

AKTUELL, DER ABSOLUTE GAU DABEI - Deutschlands Regierung fährt auf diesem Zug mit – allerdings nur auf gefährlicher Position auf dem Dach. Die Logen sind den Mitgliedern in der ersten Reihe der Five Eyes reserviert.

Deutsche Mitverantwortung liegt auf der Hand.

DER GIPFEL

INITIIERTE US-KRIEGE entfalten sich zunehmend auf europäischem Territorium. Wann erreichen sie Deutschland? Kollateralschäden deutscher Beteiligung gibt es schon jetzt zur Genüge.

GEFLECHTE aus dienlicher Propaganda und Lügen verbunden mit einem absoluten MUSS nach Hegemonie wiederspiegeln genug Aggressivität. Wer im Jahr 1974 in der → Watergate-Affäre noch jämmerlich stürzte, streicht sich heute nur einmal über die Schulter und setzt sein Werk fort - siehe → "Falsche Zahlen und eine Politiker-Timeline" des Thomas de Maizière .

DIE MEHRHEIT der schweigenden Medien schauen zu . Dabei erleben wir Elemente von Staatsextremismus, weil Verstöße gegen nationales, wie auch Völkerrecht von der Judikative praktisch ungeahndet bleiben. Es sind Elemente einer Diktatur - ja, von aufkeimenden Totalitarismus.

KANN SICH DIESE AGGRESSIVITÄT in das Unermessliche steigern – "dem nur ein Knall folgen kann"? JA - sie kann – wenn die US-Administration selbst feststellt, dass sie in ihrem "Erfolgsgeheimnis", der absolut freien, zügellosen Kapitalbildung ohne Rücksicht auf Andere oder die Umwelt bei der Gefahr des eigenen Untergangs, am Ende scheitert.

Dann laufen sie AMOK.

WAS - WENN es bei den Marionetten im US-Parlament oder gar den Mächtigen hinter den Kulissen im Gehirn klingelt? Was – wenn man erkennt – man ist weit gekommen – man hat den obersten aller Gipfel erreicht – und dahinter gibt es ohne Zweifel kein Halten mehr und nur noch den Abgrund? Ist es soweit?

FASSEN WIR ZUSAMMEN - EXPLIZIT FÜR "exakt/FAKT"

MITTEN IN EUROPA entstehen neue Kriegsherde. Steht neuer Weltenbrand bevor?

GESCHÜRT WERDEN SIE nicht aus nationalen Differenzen heraus, von beispielsweise Kräften innerhalb der Ukraine.

RUSSISCHE POLITIK IST NICHT das fundamentale Problem. Geschürt wurde das Ganze einzig und allein aus Machtkalkül und im Kampf um Einflussgebiete des Kapitals.

DEUTSCHLAND steht als US-Vasall an der Spitze im Bestreben um eine Ausbreitung der NATO-Einflusses, um der Schaffung neuer Speerspitzen der USA vor den Toren Russlands.

RUSSLAND - wird präsentiert als das Reich des Bösen. Zusätzlich mit all den Wirtschaftssanktionen wird schleichend ein Krieg gegen Russland provoziert.

DAS DAMOKLESSCHWERT eines neuen Flächenbrandes sinkt weiter über Europa - über unseren Köpfen.

ALLE PARTEIEN der Politischen Klasse Deutschlands und Europas wissen, was die Stunde geschlagen hat. Jeder sieht, dass es brennt.

STATT DEN FEUERLÖSCHER aufzunehmen, gießen sie alle mehr oder weniger Öl in’s Feuer - auch SIE, meine Damen und Herren von "exakt/FAKT".

DIE SPRACHROHRE DER MÄCHTIGEN unterliegen in Teilen der totalitären und diktatorischen US-Gewalt und seinem NSA-Recht, das sogar die eigene amerikanische Verfassung brechen darf.

ES GEHT in der aktuellen europäischen Situation nicht um Friedenserhaltung. Im Auftrag der USA und europäischen Machtlobby geht es um Kontrolle über neue Einflussgebiete und eine allgemeine geopolitische Neuaufteilung.

DAS SYSTEM UNTER KONTROLLE ODER AM ENDE?

Nicht die Gesellschaft kontrolliert diese Entwicklung, steuert bei Bedarf gegen, wie es demokratische Strukturen eigen sein müsste. Die Gesellschaft wird kontrolliert und gefügig gemacht. Das ist die bittere Wahrheit.

Teile der Medien spielen dieses Spiel - vorsätzlich oder auch aus Abhängigkeit.

ALLGEMEINE KRIEGSPLANUNGEN bekommen in diesem Zuge wieder neue strategische Formen mit aggressiven Charakter.

NEUE KRIEGSELEMENTE halten Einzug – Cyberattacken gegen militärische Gegner und vor allem das eigene Volk gewinnen an Bedeutung.

Die Informationskrieger der USA handeln nicht zuerst auf Weisungen des Weißen Hauses - nein, US-Geheimdienste sind schon längst der Kontrolle des Staates entglitten. Snowden hat weitere FAKTen auf den Tisch gelegt im Zuge der → Überwachungs- und Spionageaffäre 2013. Allein das US-Militär stellt schon ein gefährliches Übergleichgewicht im Staate dar.

DIE TOTALÜBERWACHUNG geführt von der "Globalen STASI" ist das Werkzeug, um Massen dabei im Zaume zu behalten. All das wird zunehmend legitimiert.

TERMINI DER MENSCHENVERACHTUNG innerhalb dieser Missachtung jeglicher menschlicher Privatsphäre sind → Boundless Informant, → Bullrun, → CIA, → CSEC, → DGSE, → DHS, → DSD, → Echelon, → Edgehill, → GCHQ, → Genie, → FAIRVIEW, → FISA, → FISC, → Mail Isolation Control and Tracking, → Mainway, → Marina, → MI5, → MI6, → Muscular, → NSA, → PRISM, → Stellar Wind, → Tempora, → UKUSA, → XKeyscore, … Wir sehen eine Zwischenbilanz des Schreckens.

"Informationskrieger in Russland?" Tut mir leid, werte Herausgeber von "exakt/FAKT" - ihr lasst da etwas Fundamentales außen vor!

Vorangegangene Belege und eine → TIMELINE von Totalüberwachung, von Demokratiedefiziten und aufstrebenden Totalitarismus widerspiegelt wirkliche Informationskrieger und Demokratiefeinde in einem unerklärten Krieg nicht Russlands, sondern der USA und des Westens.

ERGO

WIE IM KRIEG BLEIBT der letzte Anspruch an Moral und ethischem Anspruch auf der Strecke, wenn Medienbeiträge, wie gestern unter "exakt/FAKT", verstärkt die Wahrheit verklären.

Wenn sie den Fokus gefährlich verschieben, mit hoher Relevanz ausgestattete Themen nicht im Kontext, sondern manipulativ und demagogisch "selektiert" in das öffentliche Bewusstsein rücken, handeln sie eben nicht unabhängig.

LEUTE VON "Exakt/FAKT" - redet besser über Belege einer Demokratie außer Kontrolle, die aus dem Ruder läuft, die der Macht dient, die zügellos neue diktatorische Elemente wachsen lässt UND am Ende vor ihrem eigenen Versagen das Ruder den Neu-Rechten Vertretern völkischer Theorien übergibt.

DER WEG der Aufklärung über Bestimmendes, über Folgen von Intoleranz, Ausgrenzung und Kriegen, über nötigen gesellschaftlichen Konsens, über Pluralismus abseits eines Nationalimus, über stete kontinuierliche Verbesserung demokratischer Elemente ist das Wichtigste, was ihr mit Eurer Berichterstattung fördern könnt.

Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige