Wartburgkreis nimmt ab April wieder Flüchtlinge auf

BAD SALZUNGEN. Das Thüringer Landesverwaltungsamt teilt mit, dass der Wartburgkreis erst ab April wieder neue Flüchtlinge aufnehmen muss. „Wir sind sehr dankbar, dass das Land unsere Unterbringungsnöte vor Ort ernst nimmt“, ist Landrat Reinhard Krebs erleichtert. In den kommenden Wochen bereitet der Landkreis neue Flüchtlingsunterkünfte vor und wird in vier Wochen wieder regulär ankommenden Flüchtlingen ein Dach über dem Kopf bieten. „Wir möchten die Flüchtlinge in Wohnungen unterbringen, deren Sanierungsstand zumindest vertretbar ist – ab April sind wir, wenn alle aktuell laufenden Verhandlungen erfolgreich sind, dazu wieder in der Lage“, so Krebs weiter.

Der Wartburgkreis war in Engpässe bei der Unterkunftsbereitstellung geraten, weil über die regulären Zuweisungen vom Land hinaus rund 34 Folgeantragsteller (zurückkehrende, bereits ausgewiesene Asylbewerber) im Januar und Februar unangekündigt eingetroffen sind. Darüber hinaus hatte der Landkreis im Jahr 2014, im Gegensatz zu anderen Landkreisen und kreisfreien Städten, über die festgelegte Quote hinaus Flüchtlinge aufgenommen. Der Winterabschiebestopp blockiert zudem über 100 Plätze, die für die Unterbringung dringend benötig werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige