Zeitzeugen gesucht - Gedächtnis der Nation wird erstellt

Wann? 20.10.2011

Wo? Marktplatz, Markt, 99817 Eisenach DE
Etwa an der Stelle, wo Willy Brandt am 27. Januar 1990 von Vertretern der gerade wieder gegründeten Eisenacher SPD (darunter dem heutigen Oberbürgermeister Matthias Doht) begrüßt wurde, wird der Interview-Bus des GdN-Teams die Zeitzeugen erwarten. (Foto: Archiv AA)
Eisenach: Marktplatz | EISENACH. Vom 20. bis 21. Oktober und vom 24. bis 25. Oktober 2011 ist der Interview- Bus des Vereins UNSERE GESCHICHTE. GEDÄCHTNIS DER NATION (GdN) zu Gast in Eisenach. Das mobile Aufnahmestudio wird am Eisenacher Stadtschloss stehen, wo Zeitzeugen nach ihren persönlichen Erinnerungen an die deutsche Teilung befragt werden sollen: Wie erlebten Sie die Jugend, die wirtschaftlichen Verhältnisse, das kulturelle Leben, große Sportereignisse und soziale Umbrüche in Ihrem Teil Deutschlands, Ihrer Region? Initiatoren des Projekts sind Hans-Ulrich Jörges (stern) und Prof. Dr. Guido Knopp (ZDF). Die Schirmherrschaft hat Bundespräsident Christian Wulff übernommen. Der Vorsitzende des Kuratoriums ist Kulturstaatsminister Bernd Neumann. Ziel der zweimonatigen Deutschlandtour ist es, möglichst viele interessante, spannende und bewegende autobiografische Geschichten aufzuspüren und mit der Kamera festzuhalten. Die entstehenden Clips werden in einer interaktiven Datenbank präsentiert, die am 6. Oktober online geschaltet wurde: www.gedaechtnis-der-nation. de Schon jetzt hat das GdNTeam mehr als 1000 Zeitzeugen- Clips aus TV-Archiven zusammengetragen und wird diesen Fundus nun kontinuierlich durch neue Interviews erweitern. Für weitere Informationen stehen Ihnen die GdN-Redakteure gerne zur Verfügung. Gerne nehmen sie aber auch mit Ihnen Kontakt auf. So erreichen Sie Ihre Ansprechpartner: Unsere Geschichte. Das Gedächtnis der Nation e.V. c/o ZDF, 55100 Mainz Tel. 06131/7018622 e-Mail: info@gedaechtnis-dernation. de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige