Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Rund um den Alexanderturm

Für den Rundweg um den Alexanderturm in Ruhla benötigen Wanderer etwa zweieinhalb Stunden. (Foto: Touristinformation Ruhla)
Ruhla: mini-a-thür |

Für den Rundweg um den Alexanderturm in Ruhla benötigen Wanderer etwa zweieinhalb Stunden. Der Wandertipp stammt von Detlef Fuhlrott von der Touristinformation Ruhla.

WEG-Einstimmung: Auf dem Weg passieren Wanderer den Emmytempel mit dem Ringbergstein, wo einstmals der „verrückte Schneider aus Ruhla“ ins Tal fliegen wollte. Das Mundarttheater „ Der Fliegenschnieder“ von Arno Schlothauer zeigt seine Geschichte auf der Bühne.

WEG-Start: Der Rundweg beginnt und endet unterhalb des Freizeitparks „mini-a-thür“.

WEG zum Weg: Der Bus der Linie 43 fährt fast jede Stunde ab Eisenach nach Ruhla. Die Adresse des Parkplatzes fürs Navi: Geschwister-Scholl-Straße 32.

WEG-Markierung: Wanderer folgen dem gelben Kreis.

WEG-Steigung: 200 Höhenmeter sind zu überwinden, die sportlich über einen eigenen Steilaufstieg auf den 639 Meter hohen Ringberg abgekürzt werden können.

Auf den Alexanderturm kommt nur, wer schwindelfrei ist.



WEG-Einschränkungen: Der Waldweg ist nur für geübte Wanderer geeignet und auf den Alexanderturm kommt nur, wer schwindelfrei ist.

WEG-Pausen: Rastplätze sind am Emmytempel mit herrlicher Aussicht vom Ringbergstein auf Ruhla, am Alexanderturm und an der Hubertuswiese. Wanderer können sich im Freizeitpark stärken oder nach einem Abstecher von 2,5 Kilometern am Hubertushaus auf dem Rennsteig.

WEG-Aussichten: 111 Stufen führen auf den schönsten und westlichsten Aussichtspunkt des Thüringer Waldes: den 22 Meter hohen Alexanderturm. Er bietet herrliche Weitsichten Richtung Erfurt, Harz, Hessen und Röhn. Am schönsten aber ist von hier aus der Blick auf Ruhla, das wie eine Spielzeugstadt eingebettet im Tal liegt.

123 detailgetreue Modelle




Interessant am WEGesrand: Lohnenswert ist der Besuch der ehemaligen Brauchwasserteichanlage der Uhrenwerke. Im Freizeitpark „mini-a-thür“ zeugen 123 detailgetreue Modelle von dem Reichtum Thüringer Sehenswürdigkeiten. Selbst die Wagemutigen treten bei der rasanten Fahrt mit der Erlebnisrodelbahn auf die Bremse, so steil geht den Ringberg hinab.

WEG-Kreuzungen: Der Weg kann zum Wachstein, zum Aussichtsfelsen über Mosbach oder zum Rennsteig verlängert werden.

WEG-Termin: Das Alexanderturmfest auf der Hubertuswiese findet jedes Jahr im August statt - mit Blasmusik, Kinderwettbewerben, Bratwurst und Getränken.

WEG im Internet: www.ruhla.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 09.06.2016 | 20:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige