Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Rund um die Ebenauer Köpfe

Die Wanderung beginnt an der historischen Werrabrücke, auf dieser Seite des Flusses (nicht auf der Seite der Kapelle).
 
Von der Werrabrücke aus sieht man die Ebenauer Köpfe schon in der Ferne.
Ifta: Creuzburg |

Lust auf Wasser und Fels zugleich? Dann auf ins Creuzburger Werratal, nur 12 Kilometer von Eisenach entfernt. Ein Tipp von Udo Heß vom Zweigverein Creuzburg des Werratalvereins.

WEG-Einstimmung: ­Die Landschaft scheint dem Pinsel­strich eines Romantikers entsprungen. Steil erheben sich am Ufer der Werra schroffe Kalkstein-Forma­tio­nen – der Nordmannstein und die Ebenauer Köpfe. Zu letzteren führt diese Tour hinauf.

WEG-Länge:
Der mittelschwere Rundweg "Rund um die Ebenauer Köpfe" misst knapp neun Kilometer. 246 Höhenmeter sind zu überwinden.

WEG-Start:
­Los geht‘s in Creuzburg – vom Parkplatz an der historischen Werra­brücke. Wichtig: Die Tour beginnt linksseitig der Werra, nicht auf der Seite der Liboriuskapelle.

WEG-Markierung:
Ein grünes Viereck auf weißem Grund.

WEG-Verlauf:
Zunächst führt die Strecke über Wiesen durch die Werra-Aue, dann auf dem ehemaligen Bahndamm nach Ebenau. Der steile Aufstieg zu den Ebenauer Köpfen wird mit herrlicher Sicht auf Creuzburg und das Werratal belohnt. Vorbei am Rastplatz „Michael Salzmann“ und der Schutzhütte ­„Wischhöhe“ steigt man über einen Wiesen­­hang hinab. Nach der Gottesackerkirche erreicht der Wanderer wieder Creuzburg.

WEG-Aussichten:
Nicht nur die Ebenauer Köpfe bieten faszinierende Weitsicht. Am Rastplatz „Michael Salzmann“ öffnet sich der Blick in den Hainich und zur Burg­ruine Haineck. Vom Aussichtspunkt „Wisch“ erspäht man den Inselsberg und die Wartburg.

WEG-Höhepunkte: Histori­sche Kleinode sind die Werrabrücke, die älteste Natur­steinbrücke Deutschlands nördlich des Mains, sowie die Liboriuskapelle. Wissen zur Natur vermittelt die Ausstellung des Naturparks Eichsfeld-­Hainich-Werratal in der Gottesackerkirche.

WEG-Abstecher: Unbedingt zu empfehlen ist ein Besuch der liebevoll sanierten Burg Creuzburg, Baujahr 1165.

WEG-Flora: Im Frühling ­fasziniert die Orchideenblüte.

Ausführliche Wegbeschreibung


Start an der historischen Werrabrücke mit Liboriuskapelle, der Weg verläuft linksseitig der Werra auf dem Rundweg „Rund um die Ebenauer Köpfe“, Zeichen "Grünes Viereck" auf der gesamten Rundwanderung. Wir gehen durch die Werra Aue auf einem Wiesenweg bis zur Kläranlage (1 km). Hier links abbiegen und nach 50 m rechts auf den ehemaligen Bahndamm bis zum ehemaligen Bahnviadukt. Rechts weiter auf dem Fahrweg bis nach Ebenau (3 km).

An der Kreuzung die Kreisstraße nach Mihla queren und nun immer bergauf bis zum Abzweig Ebenauer Köpfe (4 km) . Beim Rastplatz links ins Naturschutzgebiet abbiegen, der nun steile Aufstieg wird mit herrlichen Aussichten auf Creuzburg und das Werratal belohnt. Jetzt weiter bis zum Rastplatz „Michael Salzmann“ (5 km) - von hier ein herrlicher Blick in den Hainich bis zur Burgruine Haineck- dann weiter auf dem Fahrweg bis zum nächsten Abzweig Schützenplatz (5,5 km).

Hier kann man die Wanderung abkürzen und den Weg links zum Schützenplatz Creuzburg nehmen. Wir aber gehen geradeaus weiter und folgen dem Zeichen "Grünes Viereck " bis zum Abzweig Eschenborn (6 km) nun links halten bis zur Kreuzung „Kranichsflug“ (6,5 km), weiter links auf der alten Fahrstraße. Nach ca,1 km gehen wir halblinks über den Wiesenweg zur Schutzhütte „Wischhöhe“ (7,2 km). Von dort herrliche Aussichten ins Werratal, zum Inselsberg, zur Wartburg und auf die Creuzburg.

Bergab geht es über den Wiesenhang zur alten Straße und von hier weiter zur Gottesackerkirche (8 km) mit Naturparkausstellung. Die Steintreppe hinab erreichen wir Creuzburg (zu empfehlen ein Besuch der Burg Creuzburg).Dazu am Steintor rechts halten und nach etwa 100 m den Aufgang zum Westtor der Burg nehmen. Nach Burgbesichtigung durch das Osttor hinunter in die Stadt und von dort zum Ausgangspunkt der Wanderung, Parkplatz an der historischen Werrabrücke, gehen (9 km).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige