5 Kickboxer der Kampfsportschule Berk, des Landesleistungszentrums Kickboxen Thüringen, vertreten Thüringen und Deutschland in Florida bei Weltmeisterschaft

1
Eisenach: Kampfsportschule Berk | Vom 22.-29. September 2012 werden in Orlando/Florida (USA) die Weltmeisterschaften der WKA (World Karate and Kickboxing Association) im Kickboxen ausgetragen. Teilnehmen daran darf nur, wer sich dazu qualifizieren konnte und vom Nationaltrainer nominiert wird. Das bedeutet, dass bei Wettkämpfen für die Plätze 1 bis 4 Punkte auf einer Rangliste gut geschrieben werden, die natürlich mit höherer Platzierung auch höher ausfallen. Wer dann im Laufe der Wettkampfsaison die meisten Punkte sammeln konnte, hat somit sehr gute Chancen, auch in die Nationalmannschaft berufen zu werden.

Beim Nationalmannschaftslehrgang am 28./29.07.2012 in Ebern gaben die Bundestrainer Guido Rödel (Kinder und Jugend) sowie Frank Beil & Harald Rögner (Erwachsene) die Namen der nominierten Sportler bekannt. Als darunter fünf Namen von Sportlern der Kampfsportschule Berk genannt wurden, war die Freude im Team von Michael Berk, der bereits selbst 6 Mal den Weltmeistertitel holen konnte, riesig. Schließlich trainieren alle schon das ganze Jahr über fleißig, um möglichst viele Wettkampferfolge zu erzielen und zur WM nach Orlando fliegen zu dürfen. Die 5 Kämpfer, die sich nun bald in den Flieger nach Orlando setzen werden, sind: Nicole Heiduck, Tanja Schade, Andreas Rauch, Thomas Falk und Michael Berk. Alle 5 haben bereits mehrmals an vergangenen Weltmeisterschaften oder anderen internationalen, großen Turnieren teilgenommen:

Nicole Heiduck Nicole Heiduck ist 12 Jahre alt und wohnt in Dorndorf. Sie besucht die 7. Klasse der Stadtlengsfelder Regelschule. Seit Juni 2008 trainiert sie in den Jugend- und Fortgeschrittenenkursen der Kampfsportschule Berk und ist inzwischen bereits Trägerin des Grünen Gürtels. Dieses Jahr wird Nicole bereits zum 4. Mal an einer Weltmeisterschaft im Kickboxen teilnehmen. Nachdem sie im letzten Jahr schon Vizeweltmeisterin geworden ist, hofft Nicole natürlich, auch dieses Jahr mindestens so weit zu kommen – wenn sie sich nicht sogar den Weltmeistertitel holt. 2012 konnte sie sich stets Erste Plätze (Thüringer Meisterin, Deutsche Meisterin) erkämpfen und trainiert momentan sehr fleißig, um an diese Erfolge anzuknüpfen.

Tanja Schade Tanja Schade ist 14 Jahre alt, kommt aus Spahl und besucht die 9. Klasse der Realschule Geisa. Kickboxen trainiert sie seit sieben Jahren bei Michael Berk und nimmt an Jugend-, Fortgeschrittenen- und Erwachsenenkursen in Vacha, Geisa und Bad Salzungen teil. Tanja ist Trägerin des blauen Gürtels. Schon 5 Jahre in Folge durfte Tanja an den Weltmeisterschaften teilnehmen. Bereits zwei mal schaffte es die 14-Jährige, Weltmeisterin im Kickboxen zu werden (2010 und 2011). In der aktuellen Wettkampfsaison startete Tanja in den Leichtkontakt-Klassen der Jugend bis 50 kg sowie bis 55 kg. Hier hat sie, wie im letzten Jahr, sehr erfolgreich abgeschnitten ( so z. Bsp. Deutsche Meisterin).

Andreas Rauch Andreas Rauch ist 33 Jahre alt und wohnt in Unterbreizbach. Seit 6 Jahren trainiert Andreas Kickboxen und trägt inzwischen den blauen Gürtel. Seit 2008 nimmt Andreas an Wettkämpfen teil und konnte sich in der immer sehr stark besetzten Gewichtsklasse in den letzten zwei Jahren sehr gute Platzierungen erkämpfen. Daher wurde er von Bundestrainer Harald Rögner und Frank Beil ins deutsche Nationalteam berufen und wird an den Weltmeisterschaften in Orlando/Florida teilnehmen, nachdem er sich 2011 die Bronzemedaille bei der WM in Karlsruhe erkämpft hat.

Thomas Falk
Thomas Falk ist 32 Jahre alt und stammt aus Saalfeld. 2007 begann er das Training bei Michael Berk, nachdem er vorher bereits zwei Jahre lang Tae Kwon Do-Erfahrung sammelte. Bei den „Austrian Classics 2012“ in Innsbruck/Österreich, einem der weltweit größten Turniere, holte er sich als erster Sportler der Kampfsportschule Berk einen Ersten Platz. Da er in allen seinen Kämpfen sehr gute Leistungen zeigte, wurde er auch dieses Jahr von den Bundestrainern Harald Rögner und Frank Beil ins deutsche Nationalteam berufen und wird 2012 an seiner dritten Weltmeisterschaft teilnehmen.

Michael Berk Seit 14 Jahren betreibt Michael Kickboxen und ist Träger des 2. Dans - dem zweiten Meistergrad im Kickboxen bzw. Sportkarate. Seit seiner ersten WM-Teilnahme im Jahr 2000 ist er ständiges Mitglied des deutschen Nationalteams und wurde bisher insgesamt 6 x Weltmeister und 5 mal Vizeweltmeister. Seit 2006 leitet er zudem seine eigene Kampfsportschule. 2009 wurde Michael als „Sportler des Jahres“ in Bad Salzungen geehrt und 2012 zum Landestrainer für Kickboxen (Thüringen) des DOSB ernannt. Aufgrund seines kontinuierlichen Erfolges wurde Michael Berk auch in diesem Jahr von den Bundestrainern Harald Rögner und Frank Beil für die Weltmeisterschaft 2012 in Orlando/Florida nominiert.

Die fünf Sportler der Kampfsportschule Berk werden am Mittwochvormittag am Flughafen Frankfurt starten, um zum WM-Start am 22.09.2012 ausgeruht teilnehmen zu können. Alle Sportler des südthüringer Teams sind sehr zuversichtlich, nach den beachtlichen Turniererfolgen in diesem Jahr wieder sehr gut bei der WM abzuschneiden und die eine oder andere Medaille mit nach Hause zu bringen. Das Training zur WM-Vorbereitung ist bereits seit einigen Wochen in vollem Gange und sieht z.Bsp. pro Tag mehrere Stunden Training vor. Die WKA ist bemüht, auch in diesem Jahr wieder die Kämpfe live im Internet zu zeigen. Die Internetadresse wird so bald wie möglich auf der Internetseite der Kampfsportschule Berk veröffentlicht, damit alle Interessierten trotz der Entfernung „live“ mit dabei sein können. Parallel wird die Kampfsportschule die Mitschnitte auch auf ihren Youtube- bzw. Facebook-Kanal veröffentlichen.
weitere Infos, Bilder und Videos unter:
www.kampfsportschule-berk.de
www.facebook.com/Kampfsportschule.Berk
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige