Annalena Geyer im Team Thüringen beim 24. Deutschlandpokal

Das Team Thüringen beim Deutschlandpokal.
Eisenach/ Warendorf: Vom 20. bis 21. November 2015 trafen sich die schnellsten Rettungsschwimmer der Welt zum sportlichen Vergleich in Warendorf. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) erwartete zum 24. Deutschlandpokal im Rettungsschwimmen rund 350 Sportler aus 16 Nationen.
„Die Tatsache, dass gerade viele Teams aus Übersee in Europa unterwegs sind, um sich auf die Weltmeisterschaft 2016 in den Niederlanden vorzubereiten, spielt uns in diesem Jahr in die Karten“, erklärte DLRG-Bundestrainerin Susanne Ehling. So sorgten auch Rettungsschwimmer aus Australien, Neu Seeland, Japan, China, Kanada und Südafrika neben den teilnehmenden Mannschaften aus Europa für zusätzliches internationales Flair.
Wie hochkarätig dieses Teilnehmerfeld war beweisen unter anderem die sieben neuen Weltrekorde, die in der Schwimmhalle der Sportschule der Bundeswehr aufgestellt wurden.

Die Eisenacherin Annalena Geyer startete hier erstmals in der offenen Wertung im Team Thüringen. Vor allem mit den Staffeln gelangen ihr mehrere Achtungserfolge. So belegte die 4x 25m Hindernisstaffel der Damen einen hervorragenden 10. Platz.

Für Annalena endete mit dem Deutschlandpokal eine lange und sehr erfolgreiche Rettungsportwettkampfsaison. Sie stellte in diesem Jahr zwei Junioren-Weltrekorde auf, brachte fünf Medaillen von den Junioren-Europameisterschaften mit zurück in die Wartburgstadt und hat auch die für den B-Kader 2016 notwendigen Normzeiten nachweisen können.
Jetzt gilt es, neue Kraft zu tanken und sich auf das kommende Jahr vorzubereiten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige