Das Gehirn sitzt rechts

Rallyechampion Markus Fahrner (35) ist diesmal als "Taxifahrer", d.h. als VIP-Chauffeur abgestellt.
 
Letzte Handgriffe und Absprachen beim Serviceteam. Katharina „Kathi“ Mauer, Ex-Rennfahrerin und Managerin Motorsport bei Opel (re.) im Gespräch mit Markus Fahrner.
EISENACH. So sagen die Rallyesportler. Aber ob es wirklich "das Gehirn" ist, dass da gerade auf den Beifahrersitz des Opel Adam R2 Platz genommen hat? Die Frage nach der eigentlichen Funktion eines Beifahrers beantwortet Markus Fahrner seinem bis jetzt noch unerfahrenen Begleiter haarklein. Bei der Rallye nämlich sagt der Beifahrer - bei vollem Tempo - dem Fahrer die Strecke an, er souffliert ihm sozusagen. Alle dafür notwendigen Angaben hat der Beifahrer bereits vorher bei einem Trainigslauf nach den Angaben des Fahrers notiert, das wird "Aufschrieb" genannt. Nach diesen Ansagen wiederentsteht im Kopf des Fahrers das Bild der Strecke und ihrer Eigenschaften, er kann vorausdenkend fahren und sozusagen schon um die Ecke blicken. Also: Hört der Fahrer die Ansage "30 rechts 3", dann weiß er, dass in 30 Metern eine Rechtskurve mit Radius 3 erreicht wird, wobei das eine mittelenge Kurve wäre, bei "links 5" hingegen eine enge Linkskurve. Fazig: Hier ist es ausnahmsweise mal hilfreich, wenn der Beifahrer immerzu redet!

Soweit die Theorie. Markus Fahrner, selbst ein erfahrener Rallyefahrer, startet den Motor und auf geht's hin zur Rennstrecke. Das auf einer normalen Bundesstraße, also gilt die StVO, was dem Wagen aber anscheinend nicht so recht gefallen mag, er läuft erst bei höheren Drehzahlen ungleich flüssiger. Derweil kann man sich aber mittels Bordfunk - Schallschutz wird im Innenraum nämlich vernachlässigt - gut unterhalten. Zum Beispiel über die merkwürdige Anordnung von Schalthebel und Handbremse (weil's zweckmäßig ist), die Hauptanzeige im Cockpit, die mit einer großen roten Ziffer insbesondere den momentan eingelegten Gang anzeigt, über den Zeitplan für die Teams, der streng befolgen ist, weil man sonst Strafen riskiert und für dessen Einhaltung - ja, man kann sich's schon denken - auch der Beifahrer verantwortlich ist.

Nach einer kurzen Wartezeit am Waldrand bei Schnellmannshausen, Helm aufsetzen und nochmal die Sicherheitsgurte straffziehen, dann ein gespannter Blick zur Anzeigetafel, der Countdown läuft: 3 - 2 - 1, mit einem Mal heult der 190 PS starke Motor auf und der Kleinwagen schießt los wie ein geölter Blitz. Nach der zweiten Kurve fragt Fahrner kurz: "Alles okay?" Ja, ist es (Puls normal und keine feuchten Hände). Da nimmt der kleine Opel in einem gefühlten Höllentempo - gelegentlich werden 170 Stundenkilometer erreicht - auch schon die nächste Kurve, und es werden noch viele sein. Da erschließt sich dem Beifahrer auch der praktische Nutzen der Füßstütze.

Eigentlich besteht die 5,16 Kilometer lange, ziemlich schmale, durch einen Wald führende Wertungsprüfungsstrecke "Heldrastein", die der unablässig hoch- und runterschaltende Fahrner heute zum zweiten Mal absolviert, nur aus Kurven, und Steine liegen hier und da auch reichlich auf dem Asphalt. Ganz unvermittelt am rechten Straßenrand ein Warndreieck! Wieso hier? Kaum gedacht, da wird's schon offensichtlich: einer der Flitzer hat die Kurve nicht gekriegt und ist nach links eine Böschung raufgedonnert aber glücklicherweise noch vor dem nächsten Baum zum Stehen gekommen. - Der Puls noch immer normal! - Das Ende der Strecke ist in Sichtweite und Fahrner bremst ab. Durchatmen. Danke sagen. Gut, dass links auch ein Gehirn saß, denn dieser Beifahrer konnte wahrlich keine Unterstützung bieten.

Hintergrund
Die 56. ADAC Cosmo Rallye Wartburg fand vom 7. bis 9. August rund um Eisenach statt. Opel Motorsport lud den "Allgemeinen Anzeiger" ein, die Rallye einmal aus Sicht eines Beifahrers im sogenannten Rallye-Taxi und in Echtzeit zu erleben.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige