Eisenacher Rettungsschwimmer an der Nordsee im Einsatz

von links: Jürgen Graf, Vanessa Schmidt, Gesa Schumann
Zur Überwachung der Strände an Nord- und Ostsee kommen jedes Jahr hunderte Rettungsschwimmer aus ganz Deutschland zum Einsatz. In diesem Sommer verbrachten die Eisenacher Vanessa Schmidt, Gesa Schumann und Jürgen Graf zwei Wochen ihrer Ferien in Wilhelmshaven.
Glücklicherweise beschränkt sich der Dienst am Strand oft auf die Erstversorgung von kleineren Schnittwunden oder Insektenstichen. „Rettungsschwimmer dienen auch als Informationspunkt.“, berichtet Gesa Schumann von ihrem Einsatz. „Oft wird gefragt, wo sich die nächste Toilette befindet oder wie warm das Wasser ist.“
Allerdings zeigte gleich der erste Einsatztag der Eisenacher, wie wichtig die Arbeit der DLRG an der Küste ist. Ein betrunkener Schwimmer wurde im Wasser ohnmächtig. Der Mann konnte gerade noch rechtzeitig an Land gebracht werden. Sofort wurden die unzählige Male geübten Abläufe angewendet. Der Mann war nicht ansprechbar, atmete jedoch. Routiniert legten die Eisenacher ihn in die stabile Seitenlage und achteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes auf freie Atemwege. Der junge Mann hatte eine wichtige Baderegel missachtet: Gehe nicht unter Medikamenten-, Alkohol oder Drogeneinfluss ins Wasser!

Zum Dienst an der Nord- und Ostsee sind Rettungsschwimmer der Stufe Silber (ab 16 Jahren) berechtigt. Am 10.09.2013 startet der nächste Rettungsschwimmkurs Stufe Bronze (Voraussetzung für Silber) der DLRG Ortsgruppe Eisenach. Wer Interesse an dem immer dienstags im Aquaplex Sportbad in Eisenach um 19.00 Uhr stattfindenden Lehrgang hat, kann sich noch unter DLRG.EISENACH@GMX.DE anmelden.
Damit wird auch hier in Thüringen ein großer Beitrag für die Sicherheit an den Deutschen Stränden geleistet. Für die drei Eisenacher war der diesjährige Einsatz nicht der letzte an der Küste.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige