Eisenacher Rettungsschwimmer bei Deutschen Seniorenmeisterschaften erfolgreich

Gruppenbild der Eisenacher Staffel Ak170
Bei den 27. Deutschen Seniorenmeisterschaften im Rettungsschwimmen vom 29.01. bis 01.02.2015 in Georgsmarienhütte waren auch wieder Sportler aus Eisenach unter den über 1.300 Teilnehmern.

Den Wettkampf eröffneten traditionell die Einzelstarter am Freitag. Mit Ilona Büchner (AK65w), Klaus-Jürgen Wagner (AK65), Klaus Schneider (AK70m) und Jürgen Büchner (AK75m) traten gleich vier Rettungsschwimmer aus der Wartburgstadt gegen die Besten Deutschlands an. Über die Endplatzierung entschied die Summe aus den drei Disziplinen 50m Freistil, 50m kombiniertes Schwimmen und 25m Retten einer Puppe, die an den realen Einsatz von Wasserrettern angelehnt sind. Die Eisenacher schrammten nur haarscharf am Treppchen vorbei: Jürgen Büchner schwamm sich auf Platz 4, Ilona Büchner und Klaus Schneider jeweils auf 5 und auch Klaus-Jürgen Wagner schaffte es mit Platz 9 in die Top Ten.

Bei den Mannschaften wurden die vier von Karl-Heinz Pfeffer verstärkt und gingen in der Altersklasse 280+ an den Start. Hierbei wird das Alter der Sportler zur Startklasse aufaddiert. Und die Konkurrenz in dieser Altersklasse ist erstaunlich stark. Mit einer deutlichen Steigerung gegenüber dem Vorjahr erreichte die Eisenacher Staffel einen hervorragenden fünften Platz.

Auch die Damenstaffel AK170 in der Besetzung Petra Salzmann, Diana Schulze, Heike Weiland und Gydha Metzner war wieder für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. In den Staffelwettbewerben werden technisch anspruchsvolle Disziplinen geschwommen und selbst kleine Regelabweichungen hart geahndet. Die Eisenacherinnen blieben hier fehlerfrei. Sie schwammen in allen vier Wettbewerben persönliche Bestzeiten und belegten einen starken fünfzehnten Platz.

Der Präsident der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft Hans-Hubert Hatje schrieb in seinem Grußwort: „Vor dem Hintergrund der demografischen Perspektive braucht die DLRG in allen Aufgabengebieten und vor allem in ihren Kernaufgaben leistungsfähige Menschen in allen Altersgruppen. Wenn wir uns die Teilnehmerfelder der Seniorenmeisterschaften und ihre Leistungen ansehen, können wir durchaus optimistisch in die Zukunft blicken.“ Das sehen die Eisenacher genauso und wollen sich auf jeden Fall auch für die 28. Ausgabe
qualifizieren.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige