Eisenacher Rettungsschwimmer bei Meisterschaften in Berlin

Die gemischte Staffel AK280.
Bei den diesjährigen 26. Deutschen Seniorenmeisterschaften im Rettungsschwimmen vom 24. bis 27.04.2014 in Berlin waren auch wieder Sportler aus Eisenach unter den über 500 Startern.
Die Teilnehmer der Einzeldisziplinen komplettierten die Plätze direkt hinter dem Podium mit Jürgen Büchner (AK70m) auf Platz vier, Klaus Schneider (AK70m) auf der Fünf und Ilona Büchner (AK65w) auf dem sechsten Rang. Dabei schwammen sie fast durchgehend persönliche Bestzeiten in den Disziplinen 50m Freistil, 50m kombiniertes Schwimmen und 25m Retten einer Puppe.
Bei den Mannschaften wurden die drei von Karl-Heinz Pfeffer verstärkt und gingen in der Altersklasse 280+ an den Start. Hierbei wird das Alter der Sportler zur Startklasse aufaddiert. Auch hier verfehlten die Eisenacher mit Rang vier das Podium denkbar knapp.
Auch die Damenstaffel AK140 in der Besetzung Petra Salzmann, Diana Schulze, Heike Weiland und Claudia Zidek war wieder für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. In den Staffelwettbewerben werden technisch anspruchsvolle Disziplinen geschwommen und selbst kleine Regelabweichungen hart geahndet. Die Eisenacherinnen blieben hier fehlerfrei. Sie schwammen in allen vier Wettbewerben persönliche Bestzeiten und belegten einen hervorragenden elften Platz.
Der Berliner Senator für Inneres und Sport und Schirmherr der Veranstaltung Herr Frank Henkel beschrieb die Meisterschaft mit den Worten: „Die interessanten und spannenden Wettbewerbe sind eine Werbung für die Lebensrettung im Wasser.“ Das sehen die Eisenacher genauso und wollen sich auf jeden Fall auch für die 27. Ausgabe in Georgsmarienhütte qualifizieren.

Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige