Eisenacher Rettungsschwimmer beim Bauna-Eder-Pokal am Start

Gruppenbild der Eisenacher Rettungssportler.
Baunatal/ Eisenach: Der letzte rettungssportliche Höhepunkt war für die Eisenacher Rettungsschwimmer auch in 2016 wieder der Bauna-Eder-Pokal in Baunatal. In diesem Jahr standen erstmals nur Staffelwettkämpfe auf dem Programm. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Ortsgruppe Eisenach war eine von 15 teilnehmenden Mannschaften und mit Staffeln in drei Altersklassen am Start.

In den hochtechnischen Disziplinen, in denen unter anderem eine zirka 40 kg schwere Rettungspuppe als Staffelstab dient, blieben alle Eisenacher Teams fehlerfrei. Und so konnten sich am Ende die Altersklasse (AK) 12 weiblich mit den Schwimmerinnen Amely Florschütz, Emma Bätzel, Lilly Marleen Weber und Lina Maria Ilgen, sowie die AK12 männlich (Felix Maier, Jeremy Scholz, Marco Becker und Marco Hilger) und auch die Männer der AK15/16 (Christian Becker, Elias Drießler, Oscar Will, Nils Jobke, Paul Kuhn) über jeweils einen sechsten Platz in dem starken Starterfeld freuen.

Neben dem Wettkampfsport kommt in Baunatal auch der Spaß nicht zu kurz. Nicht nur deswegen ist auch im nächsten Jahr der Bauna-Eder-Pokal wieder fest im Kalender der Eisenacher Rettungsschwimmer eingeplant.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige