Eisenacher Rettungsschwimmer im Trainingslager

Gruppenbild der qualifizierten Eisenacher Rettungssportler für die Deutschen Seniorenmeisterschaften 2015 in Georgsmarienhütte
Zur Vorbereitung auf die Deutschen Seniorenmeisterschaften im Rettungsschwimmen vom 30.01.-01.02.2105 in Georgsmarienhütte führte die DLRG Ortsgruppe Eisenach ein Trainingslager in Schlotheim durch.

Über ihre Platzierung beim Thüringer Landeswettbewerb haben sich die Staffeln der Altersklasse 170 weiblich (Heike Kasper, Petra Salzmann, Diana Schulze, Heike Weiland und Gydha Metzner) und die der AK280 männlich (Ilona und Jürgen Büchner, Klaus Schneider, Klaus-Jürgen Wagner und Karl-Heinz Pfeffer) qualifiziert. Die Altersklasse ergibt sich aus der Summe der Lebensjahre der vier jüngsten Staffelmitglieder. Die Rettungsschwimmer der AK280 haben somit im Schnitt über 70 Jahre Erfahrung! Der Ehrgeiz und die Einsatzbereitschaft scheinen mit dem Lebensalter sogar noch zuzunehmen und auch der entsprechende Erfolg bleibt nicht aus. Im Vorjahr belegte die Staffel im Forumbad im Olympiapark in Berlin einen hervorragenden vierten Platz. Dieses Ergebnis soll in vierzehn Tagen mindestens wiederholt werden.

In vier anstrengenden Wassereinheiten wurde von den Trainern Steffen Schulze und Peter Urbach besonders auf die regelgerechte Ausführung der technisch anspruchsvollen Disziplinen Wert gelegt. Hierbei werden auf sportlicher Ebene die zur Lebensrettung im Wasser notwendigen Abläufe simuliert und trainiert.
Ob sich die penible Vorbereitung auszahlt zeigt sich Ende Januar, wenn die besten Rettungsschwimmer Deutschlands aufeinandertreffen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige