Eisenacher Rettungsschwimmerin in Belgien erfolgreich

Annalena Geyer (links) mit der DLRG Bundestrainerin Susanne Ehling
Die Eisenacherin Annalena Geyer [Altersklasse 15/16] wurde aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen im letzten Jahr für 2013 in den Rettungssport-Bundeskader [D/C] der DLRG aufgenommen. Am vergangenen Wochenende nahm sie gemeinsam mit einem Teil der Nationalmannschaft an ihrem ersten internationalen Wettkampf im belgischen Lüttich teil. Bei vier Starts erschwamm sie sich gleich drei Goldmedaillen!
Der Rettungssport leitet sich aus realen Einsatzbedingungen für Rettungsschwimmer ab. Eine der von Annalena so erfolgreich absolvierten Disziplinen war die kombinierte Rettungsübung. Nach einem 50 Meter Freistil-Sprint muss eine Strecke von 17.5 Metern ertaucht werden, um dann eine etwa 40 kg schwere Rettungspuppe an die Oberfläche zu holen und diese weitere 37.5 Meter zu transportieren. Dabei müssen sich die „Atemwege“ der Puppe immer über Wasser befinden, sonst droht Punktabzug. Annalena benötigte für diese 100-Meter-Strecke 1:25,1 Minute!

Das nächste, rettungssportliche Highlight sind die Thüringer Meisterschaften vom 22. bis 23.06.2013 in Weimar.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige