Eisenacher Rettungsschwimmernachwuchs bei Bambini-Cup erfolgreich

Die erfolgreichen Nachwuchsrettungsschwimmer Lina Maria Ilgen und Robin Mikoteit.
Sömmerda/ Eisenach: Am 20. November 2016 fand in Sömmerda der 4. DLRG-Mini-Schwimm-Cup statt. Dieser Wettkampf richtet sich an Nachwuchsrettungsschwimmer im Alter von 5 bis 9 Jahren.

Unter den 46 Teilnehmern aus 4 Ortsgruppen waren auch wieder zwei erfolgreiche Sportler aus Eisenach. Lina Maria Ilgen gewann die Mehrkampfwertung ihrer Altersklasse. Und auch Robin Mikoteit schaffte es als Dritter auf das Siegerpodest.
Selbst bei den Jüngsten sind Kampfrichter unerlässlich. Hier unterstützte Heike Weiland die Organisatoren aus Sömmerda bei der Durchführung der Wettbewerbe.

In altersgerechten Wettkämpfen maßen sich die Schwimmer in 25m Freistil, bzw. 25m Freistil mit Hindernis, 25m Beine in Rückenlage ohne Armtätigkeit und 25m mit Flossen. Diese Disziplinen dienen unter anderem der Vorbereitung auf die spätere Rettungsschwimmausbildung.
Wie wichtig diese Ausbildung ist, zeigt unter anderem die Ertrinkungsstatistik des vergangenen Jahres. In 2015 kamen in deutschen Gewässern 488 Menschen ums Leben! Dabei warnt der Bundespräsident der DLRG Hans-Hubert Hatje: „Unfallschwerpunkt Nummer eins sind nach wie vor die unbewachten Binnengewässer. In Flüssen, Bächen, Seen und Teichen ertranken 387 Menschen, das sind fast 80 Prozent aller Opfer.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige