Eisenacherin Annalena Geyer gewinnt 7 Medaillen bei Offenen Schwedischen Meisterschaften

Annalena Geyer im Dress der Rettungssport Nationalmannschaft.
Eisenach/ Jönköping (S): Auch bei ihrem zweiten Einsatz in einer Rettungssport-Nationalmannschaft, die von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) als Spitzenverband im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) gestellt wird, hat die Eisenacherin Annalena Geyer (18) fleißig Medaillen gesammelt.

Im schwedischen Jönköping bei der BRITA MEMORIAL INTERNATIONAL LIFE SAVING COMPETITION bestätigte sie ihre Leistungen aus dem belgischen Seraing von vor zwei Wochen.
Wieder war sie eine von nur zwei Frauen, die in der Disziplin „100m Retten mit Flossen“ unter einer Minute schwammen. So konnte sie sich hier die Silber-Medaille sichern. In den Einzelwettbewerben kamen noch drei dritte Plätze hinzu, mit den deutschen Staffeldamen erkämpfte sie sich zusätzlich einen kompletten Edelmetall-Satz.

Nun beginnen bereits die Vorbereitungen und die Qualifikationsphase für die Weltmeisterschaften im Rettungsschwimmen Ende September in den Niederlanden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige