Eisenacherin Annalena Geyer gewinnt den Grand Prix Moravie 2014

Annalena Geyer (Mitte), Gewinnerin des Grand Prix Moravie 2014
Durch ihre hervorragenden Leistungen im Wettkampfjahr 2013 hat sich Annalena Geyer (16) für den Rettungssport-Kader der 80 besten Sportler Deutschlands zwischen 15 und 25 Jahren qualifiziert. Aus diesem Bundeskader nominiert die Bundestrainerin für die unterschiedlichen Wettkämpfe die Nationalmannschaft, die von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) als Spitzenverband im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) gestellt wird. Annalena überzeugte die Bundestrainerin Susanne Ehling unter anderem mit ihrem Deutschen Meistertitel in 2013, den sie sich mit zwei Deutschen Altersklassenrekorden sicherte.
Der erste sportliche Höhepunkt des Jahres war der Grand Prix Moravie vom 28.02. bis 02.03.2014 in Brno. Hier nahmen 23 Mannschaften aus 8 Nationen teil. Erst zum zweiten Mal in ihrer Karriere trat Annalena Geyer in den Deutschen Farben an und das sehr erfolgreich. Sie startete in fünf Einzeldisziplinen, von denen sie drei mit neuem Veranstaltungsrekord gewann. Am Ende des Mehrkampfes sicherte sie sich den Grand Prix Moravie 2014 in der Junior-Kategorie.
Bei den Mannschaftswettbewerben erhielt Annalena ebenfalls das Vertrauen der Bundestrainerin. Und auch hier sicherte sich das Team Deutschland 1 mit ihrer Unterstützung den ersten Platz in den Staffeldisziplinen.
Der GP Moravie war erst der Auftakt zu einer langen Wettkampfsaison, die von den Weltmeisterschaften im Rettungsschwimmen im September in Montpellier (F) gekrönt wird. Hier zu starten ist auch Annalenas großes Ziel für 2014.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige