Erster Freiwasserwettkampf für Eisenacher Rettungsschwimmerin

Annalena Geyer (Startnummer 14) am Start des „Board Race“
Am 11. Junioren-Rettungspokal (JRP) der DLRG in Halle/ Saale nahmen 74 Rettungsschwimmerinnen im Alter von 14 bis 18 Jahren aus ganz Deutschland teil. Mit Annalena Geyer (15) war erstmals eine Eisenacherin im sehr starken Teilnehmerfeld. Der JRP ist ein Mehrkampf, bei dem je drei Freiwasser- und drei Schwimmhallendisziplinen in die altersklassenübergreifende Wertung eingehen.
In ihrem ersten Freiwasserwettkampf musste sich Annalena den Wettbewerben „Board Race“, „Beach Flags“ und „Surf Race“ stellen. Diese Disziplinen sind an den Einsatz von Rettungsschwimmern an offenen Gewässern ausgerichtet. Beim „Board Race“ kommt ein Rettungsbrett zum Einsatz, mit dem ein 600 Meter langer Rundkurs absolviert werden muss.
In allen Freiwasserdisziplinen werden die Teilnehmer in mehrere Läufe aufgeteilt, aus denen sich die ersten über mehrere Zwischenläufe schließlich für das Finale qualifizieren müssen. Dies gelang Annalena Geyer gleich zwei Mal. Beim „Beach Flags“ und „Surf Race“ belegte sie jeweils einen starken siebten Platz.
Auch in ihren drei gewerteten Schwimmhallendisziplinen schwamm sie persönliche Bestzeiten, platzierte sich immer unter den Top Ten und erreichte über „50 m Retten“ sogar einen dritten Platz.
Diese erste, erfolgreiche Kombination aus Pool- und Freiwasserdisziplinen wird nicht ihr letzter Mehrkampf gewesen sein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige